| | |

Pizzateig mit Haferflocken

Dieser Haferflocken Pizzateig ist super schnell und einfach zubereitet. Er wird ohne Mehl und stattdessen mit fein zerkleinerten Haferflocken gemacht. Dadurch ist er wunderbar sättigend und kann als gesunde Pizza zum Abendessen serviert werden.

Pizzateig mit Haferflocken

Dieser tolle Haferflocken Pizzateig ist super schnell und einfach zubereitet. Er wird ohne Mehl und stattdessen mit fein zerkleinerten Haferflocken gemacht. Dadurch ist er wunderbar sättigend und kann als gesunde Pizza zum Abendessen serviert werden.

Du suchst nach einem tollen und gesunden Snack zum Spiele- oder Filmabend? Dann probiere doch mal diesen Pizzateig mit Haferflocken als Pizzabrot. Wie das geht, findest du in der Rezeptbeschreibung. Du kannst aber auch den Pizzateig klassisch nach deinem Belieben belegen. Da steht dem Filme-Marathon nichts im Wege!

Pizzateig mit Haferflocken Zutaten

Zutaten und Alternativen

  • Haferflocken: Du kannst grob- oder fein körnige Haferflocken verwenden. Die Groben geben dem Pizzateig mehr Struktur. 
  • Trockenhefe: Alternativ kannst du auch einen halben Würfel frische Hefe verwenden.
  • warmes Wasser 
  • Honig: Du kannst auch Sirup oder Kokosblütenzucker nehmen. 
  • Salz 
  • Olivenöl 
  • Scheiben Käse: Du kannst jeden Scheiben Käse deiner Wahl verwenden, zum Beispiel Gouda. 
  • Frische Kräuter nach Wahl

Equipment: Teigroller

Pizzateig mit Haferflocken

Pizzateig mit Haferflocken selber machen – Schritt für Schritt

Portionen: 1- 2 Pizzen 

Zubereitungszeit: 20 Minuten 

Koch-/ Backzeit: 15 Minuten 

Schritt 1: Die Haferflocken vorbereiten

Gib die Haferflocken in einen Multizerkleinerer oder Mixer und lasse sie so lange zerkleinern, bis ein feines Hafermehl entstanden ist. 

Schritt 2: Die Hefe vorbereiten

Nimm eine Schüssel und gib das warme Wasser hinein. Teste die Temperatur des Wassers am Handrücken, denn es darf nicht zu warm sein, weil die Hefezellen sonst absterben. 

Lass die Hefe darin auflösen und etwa 5 Minuten ruhen, bis die Flüssigkeit leicht schaumig wird. Falls es nicht schaumig wird, kann das daran liegen, dass deine Hefe nicht mehr lebendig ist, also die Hefezellen darin nicht mehr aktiv sind. Mit dieser Hefe wird die Pizza nicht aufgehen. 

Schritt 3: Backen vorbereiten

Heize den Backofen auf 220 Grad vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus. 

Schritt 4: Den Teig herstellen

Nimm eine Schüssel und gib das Hafermehl hinein. Gib nun das Hefewasser, den Honig, Salz und Öl zum Mehl und verknete alles mit einem Knethaken oder mit den Händen, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. 

Sollte der Teig zu klebrig sein, gib noch etwas Hafermehl hinzu. Sollte er zu trocken sein, kannst du noch Wasser hinzufügen. 

Schritt 5: Die Pizza backen

Forme aus dem Teig zwei Kugeln und rolle sie mit einem Teigroller zu flachen Pizzaböden aus. 

Nun kannst du den Pizzateig nach deinem Belieben belegen: Klassisch mit Tomatensauce und weiterem Belag oder einfach nur mit etwas Käse und frischen Kräutern als Pizzabrot. 

Gebe jetzt die Pizza auf das vorbereitete Backblech und lasse sie im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten backen, bis die Ränder leicht goldbraun geworden sind. 

Variationen

Dies ist ein Grundrezept für den Pizzaboden. Du kannst ihn nach Belieben belegen. Mit dem Käse und den frischen Kräutern kannst du ein tolles Pizzabrot machen. 

Bei meinem Rezept für Pizzaboden aus Blumenkohl oder für Brokkoli Pizzaboden findest du weitere tolle Vorschläge für den Belag. 

Aufbewahren und Haltbarkeit

Ohne Belag kannst du den Pizzaboden etwa 1-2 Tage im Kühlschrank luftdicht verpackt aufbewahren. 

Auch einfrieren geht. Er hält 3 Monate im Tiefkühlfach frisch.

Dieser Pizzateig mit Haferflocken ist…

  • mit Haferflocken
  • schnell und einfach zubereitet
  • sättigend
  • gesunde Pizza-Alternative
  • variabel beim Belag
Pizzateig mit Haferflocken

Weitere Pizza Rezepte

Pizzaboden aus Blumenkohl

Brokkoli Pizzaboden

Low Carb Pizza Rollen

Dinkel Vollkorn Pizzateig

Low Carb Pizzaschnecken

Pizzateig mit Haferflocken

Pizzateig mit Haferflocken

Dieser Haferflocken Pizzateig ist super schnell und einfach zubereitet. Er wird ohne Mehl und stattdessen mit fein zerkleinerten Haferflocken gemacht. Dadurch ist er wunderbar sättigend und kann als gesunde Pizza zum Abendessen serviert werden.
noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 13 Min.
Gericht Abendessen, Pizza, Snack
Land & Region Deutschland
Portionen 2 Pizzen

Equipment

  • Teigroller

Zutaten
  

  • 200 g Haferflocken*
  • 1 Pck. Trockenhefe oder ½ Würfel frische Hefe
  • 250 ml warmes Wasser
  • 1 Honig
  • ½ Salz
  • 1 Olivenöl
  • 2-3 Scheiben Käse z.B. Gouda
  • Frische Kräuter nach Wahl

Anleitung
 

  • Die Haferflocken in einen Multizerkleinerer oder Mixer geben und so lange zerkleinern, bis feines Hafermehl entstanden ist.
  • Das warme Wasser in eine Schüssel geben. Die Hefe darin auflösen und ca. 5 Minuten ruhen lassen.
  • Den Ofen auf 220 Grad vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen.
  • Das Hefewasser, Honig, Salz und Öl zum Mehl geben und mit einem Knethaken oder den Händen verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Sollte der Teig zu klebrig sein, noch etwas Hafermehl hinzugeben. Sollte es zu trocken sein, etwas zusätzliches Wasser hinzufügen.
  • Aus dem Teig zwei Kugeln formen und diese mit einem Teigroller zu flachen Pizzaböden ausrollen.
  • Der Pizzateig kann jetzt nach Belieben belegt werden. Klassisch mit Tomatensauce und Belag oder auch einfach nur mit etwas Käse als Pizzabrot.
  • Die Pizza auf das Backblech geben und im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen lassen, bis die Ränder leicht goldbraun geworden sind.
Keyword Brokkoli Pizzaboden, haferflocken, Pizza, Pizzateig, Pizzateig mit Haferflocken, schnelles Abendessen, vegetarisches Abendessen
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere gesunde Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Pizzateig mit Haferflocken Pin

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sterne Bewertung