| |

Peanut Butter Bars

Diese Schoko Peanut Butter Bars sind perfekt, wenn du Lust auf einen süßen, cremigen Snack hast. Sie werden mit Ahornsirup gesüßt und kommen so ohne weißen Haushaltszucker aus.

Peanut Butter Bars

Diese schokoladigen Peanut Butter Bars sind perfekt, wenn du Lust auf einen süßen, cremigen Snack hast. Sie werden mit Ahornsirup gesüßt und kommen so ohne weißen Haushaltszucker aus. Außerdem müssen sie nicht gebacken werden. Sie werden einfach im Kühlschrank fest!

Peanut Butter Bars Zutaten

Zutaten und Alternativen

Für die Peanut Butter Bars:

  • Erdnussbutter: Bitte verwende die feste Erdnussbutter, nicht diese relativ flüssige Erdnussbutter und auch kein Nussmus.
  • Ahornsirup: Du kannst anstelle von Ahornsirup auch Honig verwenden, da brauchst du dann aber etwas mehr.
  • Haferflocken: Du kannst grob- oder fein körnige Haferflocken verwenden, ich selbst bevorzuge hier feine.

Für die Schokoschicht: 

  • zuckerfreie Zartbitterschokolade: Als Alternative kannst du auch Schokolade mit möglichst hohem Kakaoanteil oder vegane Schokolade verwenden. 
  • Erdnussbutter
  • Kokosöl: Du benötigst hier flüssiges Kokosöl, welches aber bei einer Zimmertemperatur über 26 Grad flüssig wird. Falls es zu fest ist, kannst du es kurz in einem Topf auf dem Herd oder in einer geeigneten Schüssel in der Mikrowelle flüssig werden lassen.

Optional: Mini Brezeln als Topping

Peanut Butter Bars mit Haferflocken

Peanut Butter Bars selbst herstellen 

Schritt 1: Vorbereitungen

Nimm eine Auflaufform und lege diese mit Backpapier aus.

Schritt 2: Den Teig zubereiten

Nimm einen Multizerkleinerer und gib die Erdnussbutter, das Ahornsirup und die Haferflocken hinein. Zerkleinere alles so lange, bis sich alle Zutaten miteinander verbunden haben. Nimm einen Löffel und schiebe zwischendurch die Zutaten immer mal wieder nach unten, damit der Zerkleinerer alles erreicht.

Wenn du keinen Multizerkleinerer hast, kannst du die Haferflocken auch in einem Mixer zerkleinern und dann mit der Erdnussbutter verkneten.

Fülle nun den Teig in die vorbereitete Auflaufform und drücke ihn fest.

Schritt 3: Die Schokoschicht herstellen

Schmelze nun die Schokolade über einem Wasserbad oder in einem geeigneten Gefäß in der Mikrowelle.

Gib jetzt die Erdnussbutter und das Kokosöl dazu und verrühre alles gut miteinander. 

Schritt 4: Die Riegel zubereiten

Gieße nun die Schokoladenmischung auf den Erdnuss-Teig und verteile sie gleichmäßig.

Stelle jetzt die Auflaufform in den Kühlschrank und lasse den Teig mindestens eine Stunde fest werden.

Nimm die Auflaufform nach der Kühlzeit aus dem Kühlschrank und hebe die Masse aus der Form. Lege sie auf ein Schneidebrett und schneide sie in Riegel oder in Quadrate, wie du möchtest. 

Nach Belieben kannst du die Riegel nun mit Mini-Brezel dekorieren. 

Peanut Butter Bars ohne Zucker

Variationen

Du kannst die Riegel mit Mini-Brezel dekorieren. Wenn du es lieber süßer möchtest, kannst du auch Kokosstreusel oder fein gehackte Nüsse verwenden. 

Aufbewahren und Haltbarkeit

Die fertigen Riegel halten eine Woche im Kühlschrank luftdicht verpackt frisch. 

Du kannst die Peanut Butter Bars auch einfrieren. Sie halten 3 Monate im Tiefkühlfach, schneide sie vorher in Stücke. Am Besten lässt du sie dann im Kühlschrank über Nacht auftauen.

Die Peanut Butter Bars sind…

  • no bake
  • ein gesunder Snack für Zwischendurch
  • mit Erdnussbutter
  • ohne raffinierten Zucker
  • lecker und cremig

Weitere leckere Riegel Rezepte

Proteinriegel selber machen

Amaranth Riegel

Müsliriegel ohne Zucker selber machen

Kokosriegel ohne Schokolade selber machen

Hafer Cashew Riegel ohne Zucker

FAQ

Frage: Kann man die Peanut Butter Bars auch vegan anfertigen?

Antwort: Natürlich, das ist ganz einfach. Nimm einfach vegane Schokolade. Achte auf einen hohen Kakaoanteil.

Peanut Butter Bars

Peanut Butter Bars

Diese Schoko Peanut Butter Bars sind perfekt, wenn du Lust auf einen süßen, cremigen Snack hast. Sie werden mit Ahornsirup gesüßt und kommen so ohne weißen Haushaltszucker aus.
noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Gericht nachspeise, Nachtisch, Snacks
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Auflaufform oder Backform (ca. 20cm x 20cm)

Zutaten
  

Für die Peanut Butter Bars:

  • 250 g Erdnussbutter* die feste Erdnussbutter, nicht diese relativ flüssige Erdnussbutter und auch kein Nussmus
  • 2 EL Ahornsirup oder Honig, mehr nach Bedarf
  • 150 g Haferflocken*

Für die Schokoschicht:

  • 100 g zuckerfreie Zartbitterschokolade oder möglichst hoher Kakaoanteil
  • 1 EL Erdnussbutter*
  • 1 EL Kokosöl*
  • Optional: Mini Brezeln als Topping

Anleitung
 

  • Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen.
  • Erdnussbutter, Ahornsirup und Haferflocken in einen Multizerkleinerer geben und solange zerkleinern, bis sich alle Zutaten miteinander verbunden haben.
  • Den Teig in die Form füllen und festdrücken.
  • Für die Schokoschicht die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Erdnussbutter und Kokosöl dazugeben und miteinander verrühren.
  • Die Schokoladenmischung auf die Erdnussschicht gießen.
  • Die Auflaufform in den Kühlschrank stellen und mindestens eine Stunde fest werden lassen.
  • Nach dem Kühlzeit aus dem Kühlschrank nehmen. Die Masse aus der Form heben und in Riegel bzw. Quadrate schneiden. Nach Belieben mit Mini Brezeln dekorieren.

Notizen

  • Falls du keinen Multizerkleinerer hast, kannst du die Haferflocken auch in einem Mixer zerkleinern und dann mit der Erdnussbutter verkneten.
Keyword amaranth riegel, Erdnussbutterriegel, Erdnussriegel, haferriegel, Peanut Butter Bars
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Peanut Butter Bars Pin

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sterne Bewertung