|

Gesunde Kürbis Muffins ohne Zucker

Diese gesunden Kürbis Muffins ohne Zucker sind der perfekte Snack für den Herbst. Sie sind besonders saftig und kommen ohne Butter und ohne Industriezucker aus. Durch das Pumpkin Spice werden sie besonders intensiv-aromatisch.

Kürbis Muffins ohne Zucker

Diese Kürbis Muffins ohne Zucker sind die perfekte gesunde Snackidee für den Herbst.

Die Muffins kommen ohne Butter und weißen Zucker aus. Stattdessen werden sie mit Kokosöl und Ahornsirup besonders saftig und lecker.

Sie sind einfach und schnell gemacht, passen fürs Kuchenbuffet, als Snack für Zwischendurch oder auch als süßes Frühstück. Besonders saftig sind übrigens auch diese Haferflocken Karotten Muffins.

Wenn du lieber Kuchen statt Muffins backst, dann probier unbedingt diesen Kürbiskuchen aus.

Zutaten und Alternativen

  • Kokosöl: Das Kokosöl muss flüssig sein, damit du es mit den anderen Zutaten verrühren kannst. Statt Kokosöl kannst du auch jedes andere Öl deiner Wahl verwenden.
  • Ahornsirup: Für diese Muffins passt der Geschmack von Ahornsirup perfekt. Statt Ahornsirup würde auch Honig oder Agavendicksaft funktionieren.
  • Eier: Verwende relativ große Eier bei Zimmertemperatur.
  • Kürbispüree: Die Hauptzutat bei Kürbis Muffins ist selbstverständlich Kürbispüree. Du kannst z.B. Hokkaido oder Butternut Kürbis verwenden. Für das Kürbispüree musst du den Kürbis waschen, weich kochen und zu Mus zerdrücken.
  • Milch: Du kannst jede (pflanzliche) Milch deiner Wahl verwenden.
  • Pumpkin Spice: Pumpkin Spice ist eine Gewürzmischung für Gerichte und Getränke mit Kürbis. Du kannst sie fertig gemischt kaufen oder sie selbst zusammenstellen: Vermische dafür 1 TL Zimt, ½ TL Ingwerpulver, ¼ TL Muskatnuss und ¼ TL Nelken miteinander.
  • Backpulver
  • Vanilleextrakt: Ich liebe den Geschmack von Vanille. Du könntest auch ein anderes Aroma, wie z.B. Mandelextrakt verwenden.
  • Salz
  • Mehl: Du kannst Weizen oder Dinkelmehl verwenden. Auch Vollkornmehl funktioniert bei diesem Rezept. Die Muffins werden dann etwas schwerer und kompakter.
Kürbis Muffins ohne Zucker

Anleitung: So gelingen gesunde Kürbis Muffins ohne Zucker

Heize den Ofen zuerst auf 170 Grad vor.

Streiche dann eine Muffinform mit Öl aus, damit die Muffins später nicht ankleben. Stattdessen kannst du auch Papierförmchen oder Silikonförmchen verwenden.

Jetzt verrührst du alle flüssigen Zutaten miteinander: Kokosöl, Ahornsirup, Eier, Kürbispüree, Milch, Pumpkin Spice, Backpulver, Vanille und Salz. Das geht mit dem Schneebesen oder noch einfacher mit einem Handrührgerät.

Sobald eine glatte Masse entstanden ist, kannst du schrittweise das Mehl unterrühren. So entstehen keine Klümpchen.

Rühr den Teig nur solange bis sich alle Zutaten verbunden haben.

Jetzt kannst du den Teig in die einzelnen Muffinförmchen verteilen. Lass die Muffins ca. 20-25 Minuten backen. Teste am besten mit der Stäbchenprobe, ob die Muffins fertig gebacken sind. Sobald am Holzstäbchen kein Teig mehr kleben bleibt, sind die Muffins durch.

Nach dem Backen lässt du die Muffins kurz abkühlen und kannst sie dann auch gleich servieren.

Die Kürbis Muffins schmecken warm und kalt richtig lecker. Besonders gut schmecken sie mit einem frischen Frosting. Zum Beispiel diesem Frischkäse Frosting ohne Zucker.

Kürbis Muffins ohne Zucker

Variationen

Kürbis-Apfel-Muffins

Welches Obst passt besser zu Kürbis und zum Herbst allgemein als frische Äpfel?

Du kannst in den Teig ganz einfach einige klein geschnittene Apfelstücke geben (etwa 50g). So schmecken deine Kürbis Muffins noch saftiger und fruchtiger.

Alternativ kannst du auch Apfelmus verwenden, wenn du besonders saftige Muffins möchtest.

Kürbis-Beeren-Muffins

Zu diesen Kürbis Muffins passen auch frische oder gefrorene Beeren deiner Wahl. Zum Beispiel:

  • Blaubeeren
  • Himbeeren
  • Brombeeren
  • Erdbeeren

Gib einfach eine Handvoll mit in den Teig.

Kürbis Muffins mit Nüssen

Auch immer sehr lecker sind gehackte Nüsse. Nimm die Nusssorte, die du verträgst und die dir schmeckt. In Frage kommen zum Beispiel:

  • Walnüsse
  • Haselnüsse
  • Erdnüsse
  • Cashewnüsse

Kürbis Muffins mit Schokolade

Wie auch schon meinen Kürbis Schokoladenkuchen, kannst du diese Muffins auch perfekt mit (zuckerfreier) Schokolade kombinieren.

Verwende entweder klein gehackte Schokolade oder Schokodrops.

Aufbewahren und Haltbarkeit

Diese Muffins eignen sich perfekt zum Aufbewahren und Vorbereiten.

Du kannst sie luftdicht verschlossen etwa 3-4 Tage lagern.

Auch Einfrieren ist möglich. Im Tiefkühlfach sind sie etwa 3 Monate haltbar. Nach dem Herausnehmen kannst du sie nochmals aufbacken, dann schmecken sie wie frisch gebacken.

FAQ – so gelingen perfekte Muffins

Deine Kürbis Muffins werden flach, trocken oder zu klebrig? Oder sie fallen nach dem Backen sofort zusammen?

In meinem Artikel 12 Tipps für die perfekten Muffins erfährst du, wie du luftige, hohe Muffins bäckst, die richtig gut aufgehen und vor allem auch hoch bleiben!

Kürbis Muffins ohne Zucker

Diese Kürbis Muffins ohne Zucker sind…

  • Einfach und schnell gemacht
  • Ein gesunder Snack für Zwischendurch
  • Perfekt fürs Kuchenbuffet
  • Ohne Butter

Noch mehr Ideen für Muffins und Kuchen

Karotten Haferflocken Muffins

Haferflocken Joghurt Muffins

Gesunde Cupcakes ohne Zucker

Käsekuchen in der Muffinform

Welcher Kürbis eignet sich für Kürbis Muffins:

Folgende Kürbis eignen sich zum Backen:

  • Hokkaido hat einen leicht süßen, nussigen Geschmack. Sein Fruchtfleisch ist fest und eignet sich sehr gut zum Backen.
  • Butternut schmeckt leicht buttrig und ist leicht zu verarbeiten, da er nur wenig Kerne und dafür viel weiches Fruchtfleisch hat.
  • Muskatkürbis schmeckt fruchtig, süß und hat einen ganz leichten nussigen Geschmack. Das saftige Fruchtfleisch ist ideal zum Backen.
Kürbis Muffins ohne Zucker

Gesunde Kürbis Muffins ohne Zucker

Diese gesunden Kürbis Muffins ohne Zucker sind der perfekte Snack für den Herbst. Sie sind besonders saftig und kommen ohne Butter und ohne Industriezucker aus. Durch das Pumpkin Spice werden sie besonders intensiv-aromatisch.
noch keine Bewertungen
Zubereitungszeit 15 Min.
Backzeit 25 Min.
Gericht Backen, Muffins
Land & Region deutsch
Portionen 12 Muffins

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Eine Muffinform mit Öl ausstreichen. Alternativ mit Muffinförmchen auslegen.
  • Kokosöl, Ahornsirup, Eier, Kürbispüree, Milch, Pumpkin Spice, Backpulver, Vanille und Salz in einer großen Schüssel miteinander verrühren.
  • Nach und nach das Mehl unterrühren, sodass keine Klümpchen entstehen.
  • Den Teig auf die Muffinform verteilen. Die Muffins ca. 20-25 Minuten backen lassen. Am besten mit der Stäbchenprobe testen, ob sie durchgebacken sind.
  • Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Notizen

  • Die Muffins schmecken warm als auch kalt richtig lecker.
  • Perfekt dazu passt dieses zuckerfreie Frischkäse Frosting. Du kannst sie auch mit einem anderen Topping deiner Wahl servieren.
  • Du kannst das Pumpkin Spice auch selbst herstellen. Vermische dafür 1 TL Zimt, ½ TL Ingwerpulver, ¼ TL Muskatnuss und ¼ TL Nelken miteinander.
Keyword Backen ohne Zucker, Herbst, Kürbis, Kürbis Muffins
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Kürbis Muffins ohne Zucker

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sterne Bewertung