|

Kürbisbrot wie vom Bäcker

Dieses Kürbisbrot ist unglaublich locker und fluffig. Durch den Kürbis und das Pumpkin Spice bekommt es eine leuchtend gelb-orange Farbe und einen leckeren aromatischen Geschmack.

Kürbisbrot wie vom Bäcker

Wenn du Kürbisbrot wie vom Bäcker selber machen willst, musst du dieses Rezept unbedingt ausprobieren.

Dieses Brot ist super weich und luftig. Es schmeckt außerdem richtig lecker nach Kürbis und Pumpkin Spice.

Dabei wird es komplett ohne Zucker gemacht.

Zutaten und Alternativen

  • Trockenhefe: Du kannst auch frische Hefe verwenden. Wichtig ist nur, dass die Hefe noch aktiv ist. Ansonsten wird dein Teig nicht aufgehen.
  • Honig: Damit die Hefe leichter aufgehen kann gebe ich etwas Honig mit ins Wasser. Du könntest auch Ahornsirup oder einfach einen Esslöffel Zucker verwenden.
  • Warmes Wasser: Die richtige Temperatur ist sehr wichtig bei Hefebrot! Das Wasser darf nicht zu heiß sein, da die Hefezellen sonst absterben. Auf der anderen Seite braucht Hefe Wärme zum Gehen, deswegen funktioniert kaltes Wasser nicht.
  • Kürbispüree: Ich verwende Butternut Kürbis, da es dem Brot einen leicht buttrigen Geschmack gibt. Du könntest aber auch einen anderen Speisekürbis deiner Wahl verwenden.
  • Butter: Die Butter muss weich genug sein, um sich mit den anderen Zutaten verrühren zu lassen. Du könntest auch Kokosöl verwenden.
  • Ei: Nimm das Ei am besten schon früher aus dem Kühlschrank, damit es Zimmertemperatur hat.
  • Salz
  • Pumpkin Spice: Das Pumpkin Spice Gewürz gibt dem Brot einen intensive-würzigen Geschmack. Du kannst entweder fertiges verwenden oder selber welches anmischen. Vermische dafür 1 TL Zimt, ½ TL Ingwerpulver, ¼ TL Muskatnuss und ¼ TL Nelken miteinander.
  • Mehl Typ 550: Dieser Typ Mehl eignet sich am besten für Backwaren, die aufgehen sollen. Ich verwende Weizenmehl, du könntest auch Dinkelmehl verwenden.
Kürbisbrot wie vom Bäcker Zutaten

Anleitung: So gelingt Kürbisbrot wie vom Bäcker

Verrühre als Erstes das Wasser mit der Trockenhefe und dem Honig. Lass das Ganze etwa 5-10 Minuten stehen, bis die Hefe schaumig wird.

Tipp: Wenn das Wasser nicht nicht schaumig wird, ist deine Hefe entweder schon abgelaufen und nicht mehr aktiv oder das Wasser war zu heiß, sodass die Hefezellen abgestorben sind. Wenn dies der Fall ist, kannst du das Hefewasser nicht mehr zum Backen verwenden.

Wichtig ist außerdem, dass du kein Salz direkt zur Hefe gibst. Auch das würde die empfindlichen Hefezellen zerstören.

In der Zwischenzeit kannst du das Kürbispüree, Butter, Ei, Salz und Pumpkin Spice verrühren, bis sich alle Zutaten zu einer glatten Masse verbunden haben.

Falls sich die Butter nicht verrühren lässt, kannst du sie auch vorher in einem Topf zerlassen.

Zu der Masse kannst du jetzt schrittweise das Mehl und das Hefe-Wasser geben und alles verkneten. Das geht ganz schnell in der Küchenmachine, mit einem Handmixer mit Knethaken oder auch einfach mit einer Gabel.

Achte nur darauf, dass du das Mehl nach und nach zugibst, damit keine Klümpchen entstehen.

Am Ende solltest du einen leicht feuchten, aber nicht mehr zu klebrigen Teig haben. Diesen nimmst du aus der Schüssel und knetest ihn auf der bemehlten Arbeitsfläche nochmals durch.

Zum Aufgehen legst du den Teig am besten wieder in die Schüssel und deckst ihn sorgfältig mit Frischhaltefolie ab. Wichtig ist, dass er wirklich komplett abgedeckt ist und an der Oberfläche nicht trocken wird. Du kannst ihn auch zusätzlich mit etwas Wasser einstreichen.

So bleibt der Teig nun erstmal etwa 1 Stunde an einem warmen Ort stehen, bis sich der Teig etwa verdoppelt hat. Ich stelle ihn übrigens am liebsten in den vorgewärmten Ofen. So bekommt er auch sicher keine Zugluft ab.

Kürbisbrot wie vom Bäcker

Sobald der Teig aufgegangen ist, streichst du eine runde, ofenfeste Form mit Öl aus und streust sie zusätzlich mit Mehl aus.

Dafür kannst du zum Beispiel eine runde Auflaufform, eine kleine Springform oder einen Topf verwenden. Die Form muss nur ganz sicher ofenfest sein. Außerdem sollte sie nicht zu groß sein, sonst geht dein Teig nicht nach oben auf, sondern wird flach.

Knete den Teig nochmals leicht durch und knete ihn zu einer Kugel. Die Teigkugel gibst du in die vorbereitete Form, deckst sie mit Frischhaltefolie ab und lässt sie nochmals für ca. 45-60 Minuten aufgehen.

Heize den Ofen auf 190 Grad vor und zerlasse etwas Butter in einem Topf.

Die aufgegangene Teigkugel streichst du mit flüssiger Butter. Danach lässt du sie im vorgeheizten Ofen ca. 25-30 Minuten backen.

Kurz vor Ende der Backzeit kannst du das Kürbisbrot aus der Form holen und so weiter backen lassen. So wird die Kruste extra knusprig.

Tipps für perfektes Kürbisbrot

Warum wird das Kürbisbrot beim Bäcker eigentlich so lecker?

Ganz einfach: Der Bäcker kennt alle Tricks und Kniffe! Mit diesen Tipps kannst du das luftige Brot aber ganz einfach nachbacken.

  1. Lange Kneten: Durch das Kneten entstehen Klebereiweiße und dadurch bekommt der Teig mehr Bindung und Stabilität. So kann er sich mit dem Gas aus der Hefe füllen und fällt nicht so leicht zusammen.
  2. Die richtige Mehlsorte: Das beste Mehl für Teig, der richtig gut aufgehen soll ist Weizenmehl Typ 550.
  3. Keine Zugluft beim Gehen: Der Teig muss an einem warmen Ort stehen und unbedingt vor Zugluft geschützt sein. Der vorgewärmte, nicht zu heiße Ofen ist perfekt.
  4. Zucker für die Hefe: Hefe geht besser auf, wenn du sie mit Zucker fütterst. Statt Industriezucker kannst du auch Honig oder Ahornsirup verwenden.
  5. Den Teig nicht antrocknen lassen: Die Oberfläche des Teiges sollte nicht trocken werden. Dadurch kann die Luft nicht mehr entweichen und der Teig kann beim Backen nicht in die Höhe steigen. Streiche den Teig vor dem Ruhen mit etwas Wasser ein oder denke ihn mit einem feuchten Geschirrtuch ab.
Kürbisbrot wie vom Bäcker

Aufbewahren und Haltbarkeit

Das Kürbisbrot bleibt etwas 3-4 Tage lang, luftdicht verschlossen, frisch. Perfekt ist es in einem Brotkasten oder einem ähnlichen Behälter.

Du kannst es auch Einfrieren. In Scheiben geschnitten ist es im Tiefkühlfach etwa 3 Monate lang haltbar. Du kannst es tiefgefroren kurz aufbacken, dann schmeckt es wie frisch gebacken.

Dieses Kürbis Brot

  • Schmeckt wie vom Bäcker
  • Ist super weich und luftig
  • Wird ohne Zucker gemacht
  • Passt perfekt zum Frühstück oder als Snacks
  • Gelingt garantiert

Noch mehr leckere Backrezepte

Gesunde Kürbis Muffins

Einfacher Kürbiskuchen ohne Zucker

Haferflocken Karotten Kuchen

Gesunde Cupcakes

Quarkkuchen ohne Zucker

Kürbisbrot wie vom Bäcker

Kürbisbrot wie vom Bäcker

Dieses Kürbisbrot ist unglaublich locker und fluffig. Durch den Kürbis und das Pumpkin Spice bekommt es eine leuchtend gelb-orange Farbe und einen leckeren aromatischen Geschmack.
noch keine Bewertungen
Zubereitungszeit 15 Min.
Backzeit 30 Min.
Gericht Backen, Frühstück
Land & Region American
Portionen 1 kleines Brot

Zutaten
  

  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 EL Honig oder Ahornsirup
  • 60 ml warmes Wasser
  • 30 g Kürbispüree*
  • 20 g Butter weich
  • 1 Ei
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Pumpkin Spice*
  • 200 g Mehl helles Weizenmehl
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Öl für die Form
  • Flüssige Butter zum Bestreichen

Anleitung
 

  • Trockenhefe und Honig mit dem Wasser in einer Schüssel verrühren. Etwa 5 Minuten stehen lassen, bis das Wasser durch die Hefe leicht schaumig wird.
  • Kürbispüree, Butter, Ei, Salz und Pumpkin Spice verrühren. Schrittweise das Mehl und das Hefe-Wasser zugeben, bis ein feuchter, aber nicht zu klebriger Teig entstanden ist. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten.
  • Den Teig wieder in die Schüssel legen, mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • Eine runde, ofenfeste Form mit Öl ausstreichen und zusätzlich mit Mehl ausstreuen. Geeignet ist zum Beispiel eine kleine Springform, eine Auflaufform oder ein ofenfester Topf.
  • Den Teig nochmals vorsichtig kneten und zu einer Kugel formen. Die Teigkugel in die vorbereitete Form geben, mit Frischhaltefolie abdecken und nochmals 45-60 Minuten gehen lassen.
  • Den Ofen auf 190 Grad vorheizen.
  • Die Teigkugel mit Butter bestreichen im vorgeheizten Ofen ca. 25-30 Minuten backen lassen.

Notizen

Achte darauf, dass die Hefe noch aktiv ist, sonst geht der Teig nicht auf. Du kannst auch frische Hefe verwenden. Das Wasser muss warm, aber darf nicht zu heiß sein.
Der Teig darf beim Aufgehen nicht austrocknen. Die Oberfläche daher sorgfältig mit Folie abdecken oder eventuell mit Wasser anfeuchten.
Die Form für den Ofen sollte nur so groß sein, dass der Teig gerade so hineinpasst. Sonst zerläuft der Teig zu sehr und das Kürbisbrot wird flach.
Die Kugel bleibt während des Backvorgangs in der Form. Wenn du den Rand knuspriger haben möchtest kannst du sie kurz vor Ende der Backzeit aus der Form nehmen.
Keyword bananenbrot, Kürbis, Kürbisbrot, wie vom Bäcker
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!


Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Kürbisbrot wie vom Bäcker

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sterne Bewertung