|

Apple Bread

Dieses Apple Bread wird ohne Zucker und ohne Butter gemacht. Stattdessen wird es mit Kokosöl, Joghurt und Apfelmus besonders saftig. Statt Zucker verwende ich Xylit und Erythrit.

Apple Bread ohne Zucker

Dieses super leckere Apple Bread ist ein absoluter Apfeltraum! Es wird ohne Zucker und ohne Butter gemacht, stattdessen wird es mit Kokosöl, Joghurt und Apfelmus besonders saftig. Als alternativen Zucker verwende ich Xylit und Erythrit.

Egal ob als Frühstück oder gesunden Snack für zwischendurch, das Apple Bread ist eine traumhaft leckere Backidee, mit der auch jeder Backanfänger locker zurecht kommt.

Zutaten und Alternativen

Apple Bread Zutaten
  • Äpfel: Ich benutze gerne süßere Apfelsorten wie Gala oder Golden Delicious, du kannst auch eine andere Sorte deiner Wahl verwenden.
  • Kokosöl: Du benötigst flüssiges Kokosöl. Kokosöl wird bei Zimmertemperatur flüssig, falls es zu fest ist, kannst du es kurz in einem Topf auf dem Herd oder in einer geeigneten Schüssel in der Mikrowelle flüssig werden lassen.
  • brauner Erythrit: Alternativ kannst du braunen Zucker nehmen.
  • Xylit: Statt weißen Zucker verwende ich für das Apple Bread Xylit. Du kannst alternativ Erythrit verwenden. Da das etwas anders schmeckt, empfehle ich dann bitte halb Xylit, halb Erythrit zu nehmen. 
  • Eier
  • Vanilleextrakt
  • Joghurt: Du kannst griechischen Joghurt oder auch Naturjoghurt verwenden. Wichtig ist, dass der Joghurt keinen zusätzlichen Zucker enthält. Du kannst aber auch Quark in der Magerstufe verwenden.
  • Apfelmus: Wenn du fertiges Apfelmus nimmst, schaue, dass du ohne Extra-Zucker findest. Oder du machst es selbst.
  • Vollkornmehl: Du kannst auch Weizen- oder Dinkelmehl verwenden.
  • Backpulver
  • Zimt
  • Muskatnuss
Low Carb Apple Bread

Apple Bread einfach selber machen

Schritt 1: Vorbereitungen

Lege die Kastenform mit Backpapier aus und heize den Ofen auf 180 Grad vor. Du kannst die Kastenform auch mit Öl oder etwas pflanzlicher Margarine einfetten.

Nun schälst du die Äpfel und schneidest sie in Würfel.

Schritt 2: Die flüssigen Zutaten miteinander verrühren

Nimm eine große Schüssel und verrühre darin das Kokosöl, braunen Erythrit, Xylit, Eier, Vanilleextrakt, Joghurt und das Apfelmus gründlich miteinander.

Schritt 3: Trockene Zutaten mischen

Nimm eine weitere Schüssel und vermische das Vollkornmehl mit dem Backpulver, Zimt und Muskatnuss. 

Schritt 4: Teig zubereiten 

Nimm nun die trockene Zutaten-Mischung und gib sie zu den flüssigen Zutaten. Verrühre alles gut miteinander zu einem Teig. 

Hebe als nächstes die Apfelwürfel unter.

Schritt 5: Backen 

Fülle den Teig in die vorbereitete Kastenform und backe das Apple Bread etwa 30-40 Minuten im vorgeheizten Backofen. 

Teste am Besten mit der Stäbchenprobe, ob der Teig durchgebacken ist.

Apple Bread Low Carb

Variationen

Du kannst das Apple Bread auch mit Birnen und Birnenmus probieren. 

Wenn du magst, kannst du es mit einer handvoll gehackten Nüssen ergänzen.

Dafür eignet sich jede beliebige Nusssorte, z.B.

  • Haselnüsse
  • Mandeln
  • Walnüsse

Auch ein Esslöffel Nussmus oder Nussbutter (z.b. Mandelmus oder Erdnussbutter) passen geschmacklich ideal!

Was passt zu Apple Bread?

Mein Frischkäsefrosting passt wunderbar dazu.

Aufbewahren und Haltbarkeit

Das Apple Bread hält sich 1-2 Tage luftdicht verpackt, falls es länger aufbewahrt werden soll, dann besser im Kühlschrank.

Das Apple Bread ist…

  • perfekt für ein gesundes Frühstück
  • lecker und gesund
  • ohne raffinierten Zucker
  • einfach zu backen
  • ein leckerer, süßer Snack

Weitere ausgefallene Brot Rezepte

Saftiges Schokoladenbrot ohne Zucker

Kürbisbrot wie vom Bäcker

Schoko Bananenbrot ohne Zucker

Bananenbrot mit Haferflocken und Joghurt

Milchbrötchen ohne Zucker

FAQ

Kann ich das Apple Bread auch vegan zubereiten?

Ja klar! Auch eine vegane Variante ist möglich. 

Statt Eiern kannst du 1 EL Chiasamen in etwas Wasser quellen lassen und als Ei Ersatz in den Tag geben. 

Anstelle des Joghurts oder Quarks gibt es viele vegane Alternativen im Handel.

Apple Bread ohne Zucker

Apple Bread

Dieses Apple Bread wird ohne Zucker und ohne Butter gemacht. Stattdessen wird es mit Kokosöl, Joghurt und Apfelmus besonders saftig. Statt Zucker verwende ich Xylit und Erythrit.
noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 28 Min.
Gericht Kuchen, Nachtisch
Land & Region Deutschland
Portionen 6 Portionen

Equipment

  • Kastenform

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Die Äpfel schälen und in Würfel schneiden.
  • Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Kokosöl, brauner Erythrit, Xylit, Eier, Vanilleextrakt, Joghurt und Apfelmus in eine Schüssel geben und gründlich miteinander verrühren.
  • Vollkornmehl mit Backpulver, Zimt und Muskatnuss vermischen. Die Mischung zu den flüssigen Zutaten geben und alles miteinander zu einem Teig verrühren. Die Apfelwürfel unterheben.
  • Den Teig in die Kastenform füllen und im Backofen ca. 30-40 Minuten backen lassen. Am besten mit der Stäbchenprobe testen, ob der Teig durchgebacken ist.
Keyword Apfelbrot, Apfelkuchen, apple bread, Backen ohne Zucker, Low Carb
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Apple Bread Pins

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sterne Bewertung