|

Gesunder Apfelkuchen

Dieser gesunde Apfelkuchen kommt ganz ohne Zucker, ohne Butter und ohne Weißmehl aus. Er wird stattdessen mit Vollkornmehl, Kokosöl und mit Ahornsirup oder wahlweise Xylit gemacht. Durch den Joghurt wird er außerdem besonders saftig.

Gesunder Apfelkuchen

Kann Kuchen überhaupt gesund sein?

Ein wenig schon finde ich, zumindest im Vergleich mit herkömmlichen Kuchenrezepten. Du kannst versuchen, einige Zutaten durch gesündere Alternativen zu ersetzen. Zum Beispiel backe ich diesen Kuchen ohne Zucker und stattdessen mit Ahornsirup, du könntest auch Xylit verwenden. Außerdem verwende ich Vollkornmehl statt Weißmehl und ersetze die Butter durch Kokosöl.

Für mich geht dieser Apfelkuchen damit als gesund durch… oder zumindest gesünder. Und dass wir nicht jeden Tag Kuchen essen sollten, wissen wir denke ich alle. 😉

Viel Spaß beim Backen!

Gesunder Apfelkuchen Zutaten

Zutaten und Alternativen

  • Äpfel: Ich bevorzuge etwas süßere Apfelsorten wie Gala oder Golden Delicious, du kannst aber jede Apfelsorte deiner Wahl verwenden. Süße als auch säuerliche Äpfel passen gleichermaßen, je nachdem, welchen Geschmack du lieber magst.
  • Zitronensaft
  • Kokosöl: Statt Kokosöl könntest du auch Butter oder Margarine verwenden.
  • Eier
  • Vanilleextrakt
  • Joghurt: Verwende entweder Naturjoghurt, griechischen Joghurt oder zuckerfreien Vanillejoghurt.
  • Ahornsirup: Den Zucker ersetze ich in diesem Rezept mit Ahornsirup. Stattdessen könntest du auch Honig, Xylit oder Erythrit verwenden. Auch granulierte Zucker wie Kokosblütenzucker würde funktionieren.
  • Milch
  • Zimt
  • Muskatnuss
  • Vollkornmehl: Du kannst Weizen- oder Dinkelvollkornmehl verwenden.
  • Backpulver
Gesunder Apfelkuchen

Gesunder Apfelkuchen Schritt für Schritt

Schritt 1: Äpfel schälen und würfeln

Schäle die Äpfel, entferne das Kerngehäuse und schneide die Äpfel dann in kleine Würfel.

Theoretisch kannst du die Schale auch dran lassen. Ich mag den Kuchen lieber ohne Apfelschale, aber das bleibt dir überlassen.

Beträufle die Apfelwürfel dann mit ein wenig Zitronensaft und stelle sie beiseite.

Schritt 2: Springform und Ofen vorbereiten

Lege eine Springform mit Durchmesser von ca. 23cm mit Backpapier aus. Außerdem kannst du schon mal den Ofen anschalten und auf 180 Grad vorheizen.

Am besten streichst du die Seiten der Springform mit etwas Butter ein, sonst kann es sein, dass der Kuchen nach dem Backen kleben bleibt.

Schritt 3: Flüssige Zutaten verrühren

Vorweg sollten alle Zutaten am besten Zimmertemperatur haben, denn so lassen sie sich am einfachsten verrühren.

Gib also Kokosöl, Eier, Vanille, Joghurt, Ahornsirup, Milch, Zimt und Muskatnuss in eine Schüssel und verrühre alles sorgfältig miteinander, bis eine glatte Masse entstanden ist.

Falls deine Zutaten gerade erst aus dem Kühlschrank kommen, kannst du das Kokosöl in der Mikrowelle zerlassen und auch die Milch etwas erwärmen.

Schritt 4: Trockene Zutaten mischen und unterrühren

In einer separaten Schüssel vermischt du jetzt das Mehl mit dem Backpulver. Gib die Mehlmischung nach und nach zu den flüssigen Zutaten und verrühre alles kurz zu einem glatten Teig.

Schritt 5: Äpfel unterheben

Jetzt kannst du die Hälfte der Äpfel vorsichtig in den Teig unterheben. Fülle den Teig dann in die Springform. Die restlichen Äpfel verteilst du nun obendrauf und drückst sie in den Teig ein.
Auf diese Weise sind die Äpfel gleichmäßiger im Teig verteilt und sinken nicht alle gleich nach unten. Du kannst sie aber auch direkt alle in den Teig unterheben, wenn dir das nichts ausmacht.

Schritt 6: Kuchen backen

Dann kannst du den Kuchen auch schon in den Ofen stellen und ca. 55-60 Minuten lang backen lassen. Am besten kontrollierst du mit der Stäbchenprobe, ob der Teig durchgebacken ist.

Gesunder Apfelkuchen

Aufbewahren und Haltbarkeit

Du kannst den Kuchen 3-4 Tage aufbewahren. Am besten lagerst du ihn in einem luftdichten Behälter, so bleibt er am längsten frisch.

Dieses Rezept für Apfelkuchen ist…

  • gesund 
  • ohne Zucker
  • mit Vollkornmehl
  • ohne Butter
  • mit frischen Äpfeln
  • einfach und schnell gemacht

Noch mehr Backrezepte mit Apfel

Apfelmuskuchen ohne Zucker

Zuckerfreie Apfelmus Muffins

Haferflockenkekse mit Apfel ohne Zucker

Haferflockenkekse mit Apfelmus (nur 2 Zutaten!)

Overnight Oats Apfel Zimt

Gesunder Apfelkuchen

Gesunder Apfelkuchen

Dieser gesunde Apfelkuchen kommt ganz ohne Zucker, ohne Butter und ohne Weißmehl aus. Er wird stattdessen mit Vollkornmehl, Kokosöl und mit Ahornsirup oder wahlweise Xylit gemacht. Durch den Joghurt wird er außerdem besonders saftig.
noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 55 Min.
Gericht Backen, Kuchen
Land & Region Deutschland
Portionen 6 Portionen

Equipment

  • 1 Springform Ø 23cm

Zutaten
  

  • 2 große Äpfel ca. 250-300g
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 20 g Kokosöl* weich
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt*
  • 100 g Joghurt
  • 100 ml Ahornsirup* oder Honig oder Xylit
  • 100 ml Milch
  • 2 TL Zimt
  • ½ TL Muskatnuss
  • 200 g Vollkornnmehl
  • 2 TL Backpulver

Anleitung
 

  • Die Äpfel schälen und würfeln. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und beiseite stellen.
  • Eine Springform (Ø ca. 23cm) mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Kokosöl, Eier, Vanille, Joghurt, Ahornsirup, Milch, Zimt und Muskatnuss in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. Vollkornmehl und Backpulver in einer separaten Schüssel vermischen und kurz in die flüssigen Zutaten einrühren.
  • Etwa die Hälfte der Apfelstücke in den Teig unterheben. Den Teig dann in die Springform füllen. Die restlichen Äpfel auf dem Kuchen verteilen und leicht in den Teig eindrücken.
  • Im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten lang backen lassen. Am besten mit der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen durchgebacken ist.

Notizen

  • Alle Zutaten sollten in etwa Raumtemperatur haben, dann lassen sie sich einfacher verrühren.
  • Du kannst die Apfelsorte deiner Wahl verwenden, ich nehme lieber süße Äpfel.
Keyword Apfel, Apfelkuchen, Backen ohne Zucker, Gesunder Apfelkuchen, zuckerfrei
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Gesunder Apfelkuchen Pin

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sterne Bewertung