|

Quinoa Curry

Dieses gelbe Quinoa Curry mit buntem Gemüse und Kokosmilch ist ein super cremiges und gesundes Gericht. Anders als bei den meisten anderen Currys wird es ohne Reis gemacht. Das Curry ist schnell und einfach zu machen und vor allem mit gefrorenem Gemüse sparst du dir viel Zeit bei der Zubereitung.

Quinoa Curry vegetarisch

Dieses gelbe Quinoa Curry mit buntem Gemüse und Kokosmilch ist ein super cremiges und gesundes Gericht. Unfassbar lecker und anders als bei den meisten Currys wird es ohne Reis gemacht. Das Curry ist schnell und einfach zu machen und vor allem mit gefrorenem Gemüse sparst du dir viel Zeit bei der Zubereitung.

Bowls sind total im Trend! Gib dein leckeres Quinoa Curry einfach in schöne Schüsseln, denn das Auge isst mit. 

Quinoa ist super gesund! Das Power-(Pseudo-) Getreide enthält viel hochwertiges, pflanzliches Eiweiß und außerdem noch Eisen, Folsäure, Magnesium, Zink und Mangan. Außerdem ist es glutenfrei, was für Allergiker/innen wichtig ist. 

Quinoa Curry Zutaten

Zutaten und Alternativen

  • Quinoa: Es ist egal, ob weiße, schwarze oder rote Quinoa. Rote schmeckt etwas fruchtiger, dafür aber auch etwas bitterer. Schwarze ist etwas härter. Welche Alternativen zu Quinoa es gibt, findest du unten unter “Variationen”.
  • Kokosmilch: Kokosmilch gibt diesem Curry einen süßlich-fruchtigen Geschmack. Alternativ kannst du auch Milch oder fettreduzierte Sahne verwenden.
  • Wasser
  • Currypulver: Ich empfehle gelbes, eher milderes Curry für das Quinoa Curry.
  • Kurkumapulver
  • Ingwerpulver: Je nachdem wie scharf du das Quinoa Curry magst, kannst du mehr oder weniger Ingwerpulver verwenden. Falls du die Schärfe des Ingwers nicht magst, kannst du das Ingwerpulver komplett weglassen. 
  • Sesamöl: Du kannst auch jedes andere pflanzliche Öl verwenden.
  • Zwiebel: Ich verwende eine weiße Zwiebel.
  • Knoblauchzehe: Statt frischen Knoblauch kannst du auch Knoblauchpulver verwenden.
  • Brokkoliröschen: Du kannst gerne gefrorenen Brokkoli verwenden. Alternativ kannst du auch Blumenkohl nehmen, oder beides mischen.
  • Karotten
  • Kichererbsen: Am Besten aus der Dose. 
  • Sojasauce
  • Salz & Peffer
Gesundes Quinoa Curry

Quinoa Curry einfach selber machen

Zuerst nimmst du ein Sieb, gibst die Quinoa hinein und spülst sie gut mit Wasser ab. Danach lässt du sie gut abtropfen und gibst sie in einen Topf. 

Nun nimmst du die Kokosmilch, Wasser, das Curry- und das Kurkuma-Pulver, gibst alles in den Topf mit Quinoa und verrührst alles gut.

Koche alles kurz auf, schalte dann auf die mittlere Stufe zurück und lass es etwa 15 Minuten köcheln. Rühre gelegentlich um, damit du beobachten kannst, ob etwas zu trocken wird. Falls das der Fall ist, gib etwas mehr Wasser dazu.

Würfel’ die Zwiebel und brate sie mit dem Sesamöl in einer Pfanne an. Presse den Knoblauch in einer Knoblauchpresse und brate ihn kurz mit an. 

Gieße die Kichererbsen in ein Sieb und spüle sie mit klarem Wasser einmal kurz ab. Lass’ sie gut abtropfen.

In der Zeit kannst du den Brokkoli und die Karotten klein schneiden und zusammen mit den Kichererbsen zu den Zwiebeln geben. Brate das Gemüse nun mit, bis es bissfest geworden ist.

Zum Abschluss gibst du das Gemüse zur Quinoa und rührst alles unter. Dann schmeckst du das Quinoa Curry mit Sojasauce, Salz und Pfeffer ab. 

Variationen für Quinoa

Statt Quinoa kannst du auch andere (Pseudo-) Getreide wie Reis, Amaranth, Hirse, Bulgur oder Couscous verwenden. Allerdings unterscheidet sich dann die benötigte Flüssigkeitsmenge. Hier gibt es eine Auflistung, wie du das Rezept anpassen musst. 

Du kannst die Sorten natürlich auch nach Lust und Laune mischen.

Quinoa Curry

Amaranth

  • Pro 100g Amaranth benötigst du 300ml Wasser.
  • Den Amaranth musst du bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dann schaltest du den Herd aus und lässt den Amaranth nochmals weitere 10 Minuten ziehen.
  • Amaranth ist körniger als Quinoa und bleibt auch nach dem Kochen und Quellen etwas härter und knuspriger.

Hirse

  • Pro 100g Hirse benötigst du 200ml Wasser.
  • Lasse die Hirse in etwas Öl kurz anbraten. Dann gießt du die Hirse mit dem Wasser auf und lässt sie 5 Minuten lang auf mittlerer Hitze köcheln. Nun schaltest du den Herd aus und lässt die Hirse weitere 30 Minuten quellen.
  • Quinoa und Hirse schmecken recht ähnlich. Falls du zu viel Wasser nimmst, wird die Hirse aber schnell zu weich und breiig.

Bulgur

  • Pro 100g Bulgur benötigst du 100ml Wasser.
  • Bulgur muss nicht gekocht werden, da er schon vorgegart ist. Übergieße ihn mit kochendem Wasser und lass ihn ca. 15 Minuten quellen. Bei manchen Bulgur Sorten reicht es auch, wenn du sie mit heißem Wasser übergießt, schau also am besten nochmals auf der Packung nach.
  • Bulgur hat im Gegensatz zu Quinoa einen kräftigen, leicht nussigen Geschmack.

Couscous

  • Pro 100g Couscous benötigst du 100ml Wasser.
  • Wie Bulgur muss Couscous nicht gekocht werden. Erhitze das Wasser, nimm den Topf vom Herd und gib den Couscous für 20 Minuten zum Quellen hinein.
  • Couscous ist Bulgur sehr ähnlich, schmeckt aber deutlich milder.

Aufbewahren und Haltbarkeit

Du kannst dein Curry gut verschlossen ca. 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren. 

Ich würde es nicht einfrieren, weil es dann sicher nicht mehr schmeckt. Das Gemüse wird nach dem Auftauen weich und matschig und die Gewürze verlieren ihre Intensität. 

Für richtig leckeres, aromatisches Quinoa Curry empfehle ich dir die frische Zubereitung.

Quinoa Curry ist…

  • vegan
  • gesund und lecker
  • schnell gemacht
  • perfekt als gesundes Abendessen oder Mittagessen
  • mit Kokosmilch
  • mit Gemüse

Noch mehr Curry Rezepte

Low Carb Blumenkohl Curry vom Blech 

Cremiges Gemüse Curry ohne Kokosmilch 

Curry ohne Currypaste

Berglinsen Curry 

Veganes Jackfruit Curry 

Quinoa Curry vegetarisch

Quinoa Curry

Dieses gelbe Quinoa Curry mit buntem Gemüse und Kokosmilch ist ein super cremiges und gesundes Gericht. Anders als bei den meisten anderen Currys wird es ohne Reis gemacht. Das Curry ist schnell und einfach zu machen und vor allem mit gefrorenem Gemüse sparst du dir viel Zeit bei der Zubereitung.
noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Min.
Gericht Abendessen, Haupspeise, Mittagessen
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 200 g Quinoa
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Currypulver* mehr nach Bedarf
  • ½ TL Kurkuma*
  • ½ TL Ingwerpulver*
  • 2 EL Sesamöl oder ein anderes pflanzliches Öl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Brokkoliröschen
  • 150 g Karotten
  • 150 g Kichererbsen Dose
  • 1 EL Sojasauce
  • Salz & Peffer

Anleitung
 

  • Quinoa in ein Sieb geben und mit Wasser abspülen. Danach in einen Topf geben. Kokosmilch, Wasser, Currypulver, Kurkumapulver und Ingwerpulver dazugeben und gut verrühren.
  • Alles kurz aufkochen, auf mittlere Stufe zurückschalten und abgedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Die Herdplatte danach ausschalten und das Quinoa Curry ca. 10 Minuten ruhen lassen. Falls der Quinoa zu trocken geworden ist, mehr Flüssigkeit dazugeben.
  • Die Zwiebel würfeln und in einer Pfanne im Sesamöl anbraten. Knoblauch pressen und kurz mit anbraten. Kichererbsen abgießen, mit klarem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. Brokkoli und Karotten klein schneiden und zusammen mit den Kichererbsen zu den Zwiebeln geben. Das Gemüse mitbraten, bis es bissfest geworden ist.
  • Das Gemüse zum Quinoa geben und unterrühren. Dann das Quinoa Curry mit Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken.
Keyword Curry, Curry ohne Reis, Quinoa, vegetarisches Curry
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere gesunde Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Quinoa Curry Pin

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sterne Bewertung