| |

Powerballs mit Erdnussbutter ohne Zucker

Diese Energy Balls mit Datteln, Haferflocken und Erdnussbutter sind ein leckerer Snack für Zwischendurch. Sie sind vegan und kommen ohne Zucker aus, stattdessen werden sie nur durch die Süße der Datteln gesüßt.

Powerballs mit Erdnussbutter ohne Zucker

Powerballs mit Erdnussbutter sind der perfekte, gesunde Snack für Zwischendurch. Gerade bei Heißhunger eignen sie sich als eine zuckerfreie Alternative zu Süßigkeiten.

Die kleinen Kugeln werden auch Energiebällchen oder Bliss Balls genannt und haben es in sich. Sie sind reich an wertvollen Nährstoffen und durch die Haferflocken außerdem besonders sättigend.

Diese Energy Balls sind durch die Datteln lecker süß und besonders saftig, ohne dass du Industriezucker verwenden musst.

Du bist genauso verrückt nach Energy Balls wie ich? Dann probier unbedingt auch mal meine Energy Balls mit Mandelmus oder Kokos Energy Balls.

Powerballs mit Erdnussbutter ohne Zucker Zutaten

Zutaten und Alternativen

  • Datteln: Die Datteln sind die Grundlage dieser Power Balls. Getrocknete Datteln werden vorher eingeweicht, damit sie weich und saftig werden. Falls du sehr weiche Datteln verwendest, kannst du den Einweichprozess überspringen. Eventuell wird dein Teig für die Energy Balls dann zu trocken. Sollte das der Fall sein, kannst du esslöffelweise Wasser dazugeben.
  • Erdnüsse
  • Haferflocken: Du kannst feine oder grobkörnige Haferflocken verwenden, je nachdem ob du Textur der Energyballs lieber grobstückig oder sehr fein magst. Dadurch, dass die Haferflocken zerkleinert werden, ist der Unterschied aber nicht mehr allzu groß.
  • Leinsamen
  • Erdnussbutter
  • Vanille
Powerballs mit Erdnussbutter ohne Zucker

Anleitung: Powerballs mit Erdnussbutter selber machen

Diese kleinen Powerballs mit Erdnussbutter sind einfach und schnell gemacht.

Fang damit an, die getrockneten Datteln in einer Schüssel mit heißem Wasser zu übergießen und ca. 10-15 Minuten einweichen zu lassen. Anschließend gießt du das Wasser ab und drückst die Datteln aus.

Falls du sehr weiche Datteln verwendest, kannst du den Einweichprozess überspringen. Dadurch kann es eventuell passieren, dass der Teig am Ende etwas trockener wird. Gib dann esslöffelweise etwas Wasser dazu.

Jetzt gibst du alle Zutaten in einen Multizerkleinerer und zerkleinerst alles so lange bis ein Teig entstanden ist. Der Teig sollte formbar sein, wenn du ihn mit den Händen zusammen drückst. Falls er zu klebrig oder flüssig ist, kannst du etwas mehr Haferflocken hinzugeben. Ist er zu trocken geworden, kannst du etwas Wasser unterkneten.

Forme dann aus dem Teig etwa 10-12 Kugeln. Am besten geht das, wenn du deine Hände vorher ein wenig anfeuchtest.

Stell die Kugeln anschließend am besten noch ca. 30 Minuten in den Kühlschrank, dann werden sie etwas fester.

Powerballs mit Erdnussbutter ohne Zucker

Aufbewahren und Haltbarkeit

Die Kugeln halten im Kühlschrank etwa 1-2 Wochen in einer luftdichten Box frisch.

Du kannst sie auch Einfrieren. Im Tiefkühlfach sind sie etwa 3 Monate lang haltbar.

Diese Powerballs mit Erdnussbutter sind…

  • besonders cremig mit Erdnüssen und Erdnussbutter
  • ein leckerer Snack für Zwischendurch
  • extra sättigend mit Haferflocken
  • ohne Zucker
  • vegan

Noch mehr Ideen für Energy Balls

Energy Balls mit Mandelmus

Kokos Energy Balls

Dattel Kakao Kugeln

Mango Kokos Energyballs

Energy Balls mit Cranberries und Haferflocken

Powerballs mit Erdnussbutter ohne Zucker

Powerballs mit Erdnussbutter ohne Zucker

Diese Energy Balls mit Datteln, Haferflocken und Erdnussbutter sind ein leckerer Snack für Zwischendurch. Sie sind vegan und kommen ohne Zucker aus, stattdessen werden sie nur durch die Süße der Datteln gesüßt.
5 from 1 vote
Portionen 10 Kugeln

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Datteln mit heißem Wasser übergießen und ca. 10-15 Minuten einweichen lassen. Das Wasser abgießen und die Datteln gut ausdrücken.
  • Die eingeweichten Datteln, Erdnüsse, Haferflocken, Leinsamen, Erdnussbutter und Vanille in einen Multizerkleinerer geben und solange zerkleinern, bis ein Teig entstanden ist. Der Teig muss formbar sein. Falls er zu klebrig geworden ist, etwas mehr Haferflocken dazu geben. Falls er zu trocken ist, etwas Wasser dazu geben.
  • Aus dem Teig ca. 10-12 Kugeln rollen. Du kannst die Kugeln gleich essen oder sie für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, dort werden sie wieder fester.
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Powerballs mit Erdnussbutter ohne Zucker Pin

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sterne Bewertung