|

Low Carb Apfelkuchen mit Quark

Dieser Low Carb Apfelkuchen mit Quark ist extrem saftig und durch den Quark außerdem besonders proteinreich. Ein Teil des Mehls wird durch Mandelmehl ersetzt, wodurch Kohlenhydrate eingespart werden. Außerdem kommt er ohne Zucker aus und wird stattdessen mit Xylit gemacht.

Low Carb Apfelkuchen mit Quark 2

Dieser unfassbar leckere Low Carb Apfelkuchen ist extrem cremig und durch den Quark besonders proteinreich. 

Quark sollte man sowieso immer im Kühlschrank haben, erst recht in den Sommermonaten, in denen man ihn auch zum Kühlen sonnenverwöhnter Haut nutzen kann. Ein Teil des Mehls wird durch Mandelmehl ersetzt, wodurch Kohlenhydrate eingespart werden. Außerdem kommt er ohne Zucker aus und wird stattdessen mit Xylit gemacht.

Er ist perfekt als gesunder, süßer Snack am Nachmittag oder als kalorienarmer Kuchen am Buffet. Auch bei einem Picknick darf er als Nachtisch nicht fehlen!

Low Carb Apfelkuchen mit Quark Pin

Zutaten und Alternativen

Zum Backen dieses fantastischen Kuchens brauchst du eine Springform mit 24cm Durchmesser.

  • Äpfel: Ich benutze gerne süße Sorten wie Gala oder Golden Delicious, du kannst aber die Sorte nehmen, die du am liebsten magst.
  • Eier
  • Xylit: Ich nutze statt weißen Zucker Xylit. Du kannst aber auch halb Xylit, halb Erythrit nehmen.
  • Mandelmehl: Es enthält viel weniger Kohlenhydrate wie Weizenmehl, sollte aber nicht mit gemahlenen Mandeln verwechselt werden.
  • Weizenmehl
  • Backpulver
  • Quark: Ich verwende gerne Magerquark, du kannst aber alternativ auch Joghurt verwenden.
Low Carb Apfelkuchen mit Quark 1

So gelingt dir der Low Carb Apfelkuchen mit Quark 

Schritt 1: Vorbereitungen

Wasche die Äpfel gut und schäle sie. Schneide sie danach in kleine Würfel und stelle sie beiseite.

Heize den Backofen auf 180 Grad vor und lege eine Springform mit einem Durchmesser von 24cm mit Backpapier aus.

Schritt 2: Teig vorbereiten

Trenne die Eier und rühre das Eigelb mit dem Xylit in einer Schüssel mit einem Handrührgerät cremig. Rühre dann den Quark unter.  

Vermische das Mandelmehl, das Weizenmehl und das Backpulver in einer anderen Schüssel. Gib es zur Masse dazu und verrühre alles kurz.

Nun schlägst du das Eiweiß steif. 

Tipp: Das gelingt am Besten, wenn du eine fettfreie Schüssel und einen sauberen Schneebesen dafür verwendest. Auch der Schneebesen vom Handrührgerät muss sauber sein. Starte auf kleiner Stufe und dann immer kräftiger, schwinge den Besen kreisförmig und drehe dabei die Schüssel.

Jetzt hebst du das Eiweiß unter den Teig. Danach hebst du die Hälfte der Apfelwürfel unter. 

Schritt 3: Backen

Fülle nun den Teig in die vorbereitete Springform und verteile die restlichen Apfelstücke darauf. Drücke sie leicht in den Teig. So stellst du sicher, dass die Apfelstücke überall im Kuchen verteilt sind.

Backe nun den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten und kontrolliere danach mit der Stäbchenprobe, ob der Kuchen durchgebacken ist. 

Variationen

Du kannst auch gerne Birnen anstelle von Äpfeln verwenden. 

Low Carb Apfelkuchen mit Quark

Was passt zu Low Carb Apfelkuchen?

Zuckerfreies Frischkäsefrosting

Zitronenfrosting ohne Zucker

Quarkfrosting

Zuckerfreies Blaubeerfrosting

Gesundes Cashewfrosting ohne Zucker

Aufbewahren und Haltbarkeit

Du kannst den Kuchen 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Verpacke ihn dafür luftdicht, damit er nicht austrocknet.

Falls du ihn länger aufheben möchtest, kannst du ihn auch einfrieren. Dazu schneidest du ihn erst in einzelne Scheiben und frierst diese einzeln gut verpackt ein. Im Tiefkühlfach ist der Kuchen so bis zu 3 Monaten haltbar.

Der Low Carb Apfelkuchen ist…

  • low carb
  • gesund
  • mit Quark
  • proteinreich
  • einfach lecker
  • mit frischen Äpfeln

Noch mehr Backrezepte mit Apfel

Apfelmuskuchen ohne Zucker

Zuckerfreie Apfelmus Muffins

Haferflockenkekse mit Apfel ohne Zucker

Haferflockenkekse mit Apfelmus (nur 2 Zutaten!)

Overnight Oats Apfel Zimt

Low Carb Apfelkuchen mit Quark 2

Low Carb Apfelkuchen mit Quark

Dieser Low Carb Apfelkuchen mit Quark ist extrem saftig und durch den Quark außerdem besonders proteinreich. Ein Teil des Mehls wird durch Mandelmehl ersetzt, wodurch Kohlenhydrate eingespart werden. Außerdem kommt er ohne Zucker aus und wird stattdessen mit Xylit gemacht.
noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Backen, Kuchen
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Springform 24cm Durchmesser

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Äpfel waschen und schälen. In kleine Würfel schneiden. Beiseite stellen.
  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform (Ø24cm) mit Backpapier auslegen.
  • Eier trennen. Das Eigelb mit dem Xylit cremig rühren. Den Quark unterrühren. Mandelmehl, Weizenmehl und Backpulver vermischen. Dazugeben und kurz verrühren.
  • Das Eiweiß steif schlagen. Vorsichtig unter den Teig heben. Die Hälfte der Apfelwürfel unterheben.
  • Den Teig in die Springform füllen. Die restlichen Apfelstücke darauf verteilen und leicht in den Teig eindrücken.
  • Im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen lassen. Mit der Stäbchenprobe kontrollieren, ob der Kuchen durchgebacken ist.
Keyword Apfelkuchen, Backen ohne Zucker, Kuchen ohne Zucker
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Low Carb Apfelkuchen mit Quark Pin

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sterne Bewertung