|

Keto Apfelkuchen

Dieser Keto Apfelkuchen kommt ganz ohne Kohlenhydrate aus. Er wird ohne herkömmliches Mehl, ohne Butter und ohne Zucker gemacht. Stattdessen verwende ich Mandelmehl, Kokosöl und Xylit. Durch Quark und Frischkäse wird er besonders saftig und proteinreich.

Keto Apfelkuchen mit Quark

Dieser Keto Apfelkuchen kommt komplett ohne Kohlenhydrate aus! Er wird nicht mit herkömmlichem Mehl, ohne Butter und ohne Zucker gemacht. Stattdessen verwende ich Mandelmehl, Kokosöl und Xylit. Durch Quark und Frischkäse wird er besonders saftig und proteinreich. Der perfekte Kuchen für den Nachmittagskaffee auf der Terrasse oder fürs Kuchenbuffet.

Keto Apfelkuchen Zutaten

Zutaten und Alternativen

  • Äpfel: Ich benutze gerne süßere Apfelsorten wie Gala oder Golden Delicious, du kannst aber gerne auch eine andere Sorte deiner Wahl verwenden.
  • Xylit: Statt weißen Zucker verwende ich für den Kuchen Xylit. Du kannst alternativ Erythrit verwenden. Da das etwas anders schmeckt, empfehle ich dann bitte halb Xylit, halb Erythrit zu nehmen. 
  • Eier
  • Kokosöl: Statt Kokosöl kannst du Butter oder Margarine verwenden.
  • Quark: Ich verwende gerne Magerquark, du kannst als Alternative auch Joghurt nehmen.
  • Frischkäse
  • Vanillepuddingpulver
  • Milch 
  • Backpulver
  • Mandelmehl: Es enthält viel weniger Kohlenhydrate wie Weizenmehl. Verwechsle es aber bitte nicht mit gemahlenen Mandeln.
Proteinreicher Keto Apfelkuchen

Keto Apfelkuchen Schritt für Schritt

Schritt 1:Die Äpfel vorbereiten

Wasche die Äpfel gründlich. Nun entfernst du das Kerngehäuse und schneidest die Äpfel in Würfel.

Schritt 2: Backofen vorbereiten

Lege eine Kastenform mit Backpapier aus und heize den Backofen auf 180 Grad vor.

Schritt 3: Flüssigen Zutaten verrühren

Alle Zutaten sollten am Besten Zimmertemperatur haben, denn so lassen sie sich am einfachsten verrühren. 

Gib Xylit und die Eier in eine Schüssel und rühre sie mit einem Handrührgerät cremig. 

Dann gibst du das Kokosöl, den Quark und den Frischkäse dazu  und verrührst alles gut. 

Löse in einer kleinen Schüssel das Puddingpulver in der Milch auf und rühre dies ebenfalls unter.

Schritt 4: Trockene Zutaten mischen und verrühren

Vermische das Mandelmehl und das Backpulver und gib es zu den flüssigen Zutaten. Rühre dies nur kurz unter und hebe dann die Apfelwürfel unter.

Tipp: Hebe erst nur die Hälfte der Apfelwürfel unter, fülle dann den Teig in die Kastenform, verteile die restlichen Äpfel obendrauf und drücke sie in den Teig. So sind die Äpfel gleichmäßiger im Teig verteilt und sinken nicht alle gleich nach unten. 

Schritt 5: Kuchen backen

Fülle nun den Teig in die Kastenform und backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen etwa 45-50 Minuten.

Danach nimmst du den Kuchen aus dem Backofen und lässt ihn etwas abkühlen. Erst wenn er etwas abgekühlt ist, hebst du ihn vorsichtig aus der Form. 

Der Kuchen ist im warmen Zustand noch sehr weich und wird mit dem Erkalten erst fester. 

Keto Apfelkuchen saftig

Variationen

Du kannst den Keto Apfelkuchen auch mit Birnen ausprobieren. Schmeckt sicher genauso lecker!

Was passt zum Keto Apfelkuchen?

Eine leckere Tasse Kaffee, einen Latte Macchiato oder eine Tasse Tee, falls du nicht gerne Kaffee trinkst. Aber du kannst natürlich dazu trinken, was du möchtest.

Aufbewahren und Haltbarkeit

Der Keto Apfelkuchen hält sich bis zu 2 Tage im Kühlschrank. Am Besten lagerst du ihn in einem luftdichten Behälter, so hält er länger frisch.

Einfrieren ist möglich, würde ich aber eher nicht empfehlen, da sich die Konsistenz des Kuchens nach dem Auftauen verändert.

Falls man den Kuchen einfrieren möchte, vorher in Scheiben schneiden und diese so einfrieren, dass man sie portionsweise entnehmen kann. So hält er bis zu 3 Monaten.

Dieses Rezept für Keto Apfelkuchen ist…

  • gesund
  • low Carb
  • mit frischen Äpfeln
  • mit Mandelmehl
  • einfach und schnell gemacht
  • mit Mandelmehl

Weitere leckere Backrezepte 

Low Carb Apfelkuchen mit Streusel 

Gesunder Apfelkuchen

Birnen Quark Kuchen 

Lemon Curd Kuchen 

Saftiger Schoko Kirsch Kuchen 

Keto Apfelkuchen mit Quark

Keto Apfelkuchen

Dieser Keto Apfelkuchen kommt ganz ohne Kohlenhydrate aus. Er wird ohne herkömmliches Mehl, ohne Butter und ohne Zucker gemacht. Stattdessen verwende ich Mandelmehl, Kokosöl und Xylit. Durch Quark und Frischkäse wird er besonders saftig und proteinreich.
4 from 2 votes
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 55 Min.
Gericht Kuchen, Nachtisch
Land & Region Deutschland
Portionen 1 Kastenform

Equipment

  • 1 Kastenform

Zutaten
  

  • 1-2 Äpfel ca. 250g
  • 80 g Xylit*
  • 3 Eier
  • 2 EL Kokosöl* weich
  • 250 g Quark
  • 100 g Frischkäse
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 5 EL Milch
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Mandelmehl*

Anleitung
 

  • Die Äpfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in Würfel schneiden.
  • Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Xylit und Eier in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät cremig rühren. Kokosöl, Quark und Frischkäse dazugeben und verrühren. Das Puddingpulver in der Milch auflösen und ebenfalls unterrühren.
  • Mandelmehl und Backpulver vermischen und zu den flüssigen Zutaten geben. Kurz unterrühren. Die Apfelwürfel unterheben.
  • Den Teig in die Kastenform füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 50-55 Minuten backen lassen.
  • Den Kuchen nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form heben.

Notizen

  • Der Kuchen ist im warmen Zustand noch sehr weich und wird mit dem Erkalten fester.
  • Damit die Äpfel gleichmäßiger im Teig verteilt sind, kannst du einen Teil direkt in den Teig einrühren und die restlichen Äpfel auf dem Teig verteilen, nachdem du ihn in die Kastenform gefüllt hast.
Keyword Apfelkuchen, Backen ohne Zucker, Birnen Quark Kuchen, Keto, Low Carb, ohne Zucker, proteinreich
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Keto Apfelkuchen Pin

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sterne Bewertung