|

Karotten Walnuss Kuchen

Dieser Karotten Walnuss Kuchen ohne Zucker ist super saftig und perfekt als Nusskuchen für den Herbst.

Karotten Walnuss Kuchen

Dieser total leckere Karotten Walnuss Kuchen ist super saftig und perfekt als toller Nusskuchen für den Herbst. Er kommt ohne raffinierten Zucker aus, den ich mit Xylit ersetze und ist einfach zu machen. Mit dem Frosting schmeckt er noch frischer und saftiger und durch die Walnüsse schmeckt er mega nussig!

Außerdem ist dieser Karotten Walnuss Kuchen eine ideale gesunde Alternative zum klassischen Rüblikuchen und schmeckt mindestens genauso gut! 

Karotten Walnuss Kuchen Zutaten

Zutaten und Alternativen

Für den Kuchen:

  • geriebene Karotten: Ich verwende hier sehr fein geriebene Karotten, da sie dem Kuchen eine feinere Konsistenz verleihen. Für mehr Struktur kannst du die Karotten auch mit einer groben Raspel reiben. 
  • gehackte Walnüsse: Du kannst auch andere Nüsse deiner Wahl verwenden, oder die Nüsse mischen.  
  • Butter: Du benötigst hier weiche Butter. Nimm sie rechtzeitig aus dem Kühlschrank oder lass sie kurz in einem geeigneten Gefäß in der Mikrowelle oder auf dem Herd weich werden.  
  • Eier
  • Mehl: Ich nehme gerne das Mandelmehl, weil es weniger Kohlenhydrate als andere Mehle hat. Du kannst aber jedes Mehl deiner Wahl verwenden. 
  • Xylit: Du kannst auch einen anderen granulierten Zucker deiner Wahl nehmen, zum Beispiel Kokosblütenzucker. 
  • Salz
  • Zimt

Für das Frosting:

  • fein gemahlene Walnüsse: Auch hier kannst du andere gemahlene Nüsse verwenden. 
  • Puderzucker: Du kannst granulierten Erythrit oder Xylit verwenden und es selbst zu Puderzucker zerkleinern. Gib die benötigte Menge in einen Hochleistungsmixer und zerkleinere alles, bis du möglichst feines Puder erhältst. 
  • Kokosöl: Du benötigst hier flüssiges Kokosöl. Kokosöl wird ab einer Zimmertemperatur von 26 Grad flüssig. Wenn deins zu fest ist, kannst du es in einem geeigneten Gefäß in der Mikrowelle oder in einem Topf auf dem Herd flüssig werden lassen. 
  • Wasser

Equipment: Backform (24×18 cm)

Karotten Walnuss Kuchen

Karotten Walnuss Kuchen einfach selbst gemacht 

Zubereitungszeit: 30 min

Koch-/ Backzeit: 60 min

Schritt 1: Den Ofen vorbereiten

Heize deinen Backofen auf 180 Grad vor und lege eine Backform mit Backpapier aus. Du kannst alternativ die Backform auch mit Margarine, Butter oder Öl einfetten. 

Schritt 2: Den Teig zubereiten

Schäle und raspel die Karotten und hacke die Walnüsse grob. 

Trenne die Eier und stelle das Eiweiß auf die Seite. 

Nimm eine Schüssel, gib das Eigelb, die Butter und den Xylit hinein. Schlage alles mit einem Handrührgerät cremig. 

Rühre nun die Karottenraspeln, das Mehl, die gehackten Walnüsse, Zimt und Salz nach und nach unter. 

Schlage nun das Eiweiß steif und hebe es vorsichtig unter die anderen Zutaten. Am besten gelingt dir das, wenn du eine saubere und trockene Schüssel und einen sauberen und trockenen Schneebesen verwendest. Schlage so lange das Eiweiß, bis du die Schüssel umdrehen kannst, ohne dass es herausfällt. 

Schritt 3: Den Kuchen backen

Fülle den Teig in die vorbereitete Backform. Lass den Kuchen etwa 60 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. 

Kontrolliere mit einem Holzstäbchen, ob der Kuchen durchgebacken ist. 

Nimm den Kuchen anschließend aus dem Backofen und lass ihn auf einem Kuchengitter auskühlen. 

Schritt 4: Das Frosting herstellen

Nimm eine Schüssel und ein Sieb, siebe den Puderzucker in die Schüssel. 

Mahle die Walnüsse sehr fein und gib sie hinzu. 

Gib einen Esslöffel Wasser und einen Esslöffel flüssiges Kokosöl hinzu und verrühre alles zu einer dickflüssigen Masse. 

Träufel die Masse auf die Kuchenstückchen. Stelle den Kuchen danach etwa eine Stunde in den Kühlschrank, damit das Frosting fest wird.

Variationen

Du kannst, wenn du möchtest, auch andere Nusssorten verwenden oder diese mischen.

Wenn du die Karotten nur hobelst, verändert sich die Konsistenz des Kuchens. 

Mit einem anderen Frosting aus meinen Rezepten schmeckt der Kuchen auch fantastisch:

Aufbewahren und Haltbarkeit

Du kannst den Kuchen ohne Frosting etwa 3-4 Tage in einer luftdichten Box im Kühlschrank aufbewahren. 

Gib das Frosting möglichst erst eine Stunde vor dem Servieren auf den Kuchen. Mit Frosting solltest du den Kuchen immer möglichst schnell essen, weil der Kuchen bei der Aufbewahrung vom Frosting matschig wird. 

Einzeln ist das Frosting im Kühlschrank etwa 3-4 Tage haltbar. 

In Stücke geschnitten kannst du ihn auch  – ohne Frosting – einfrieren. Er bleibt im Tiefkühlfach etwa 3 Monate frisch. Ich empfehle dir nicht, das Frosting einzufrieren, da dies die Konsistenz ziemlich verändern würde. 

Karotten Walnuss Kuchen

Der Karotten Walnuss Kuchen ist..

  • mit Karotten und Walnüssen
  • nussig und saftig
  • schnell und einfach zu machen
  • mit leckerem Frosting
  • ohne Zucker

Weitere Rezepte mit Karotten

Haferflocken Karotten Kuchen ohne Zucker

Karotten Haferflocken Muffins ohne Zucker

Saftiger Karottenkuchen ohne Zucker

Linsen Frikadellen

Erbsen Möhren Eintopf

Karotten Walnuss Kuchen

Karotten Walnuss Kuchen

Dieser Karotten Walnuss Kuchen ohne Zucker ist super saftig und perfekt als Nusskuchen für den Herbst.
noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Backen, Kuchen, Kuchen ohne Zucker
Land & Region Deutschland

Equipment

  • Backform (24×18 cm)

Zutaten
  

Für den Kuchen:

  • 250 g geriebene Karotten
  • 100 g gehackte Walnüsse
  • 80 g Butter weich
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 120 g Xylit*
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt

Für das Frosting:

  • 25 g fein gemahlene Walnüsse
  • 50 g Puderzucker
  • 1 EL Kokosöl flüssig
  • 1 EL Wasser

Anleitung
 

  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Backform mit Backpapier auslegen.
  • Möhren schälen und raspeln und die Walnüsse grob hacken.
  • Eier trennen. Das Eigelb mit Butter und Xylit mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Die Karottenraspeln, Mehl, die gehackten Walnüsse, Zimt und Salz unterrühren.
  • Das Eiweiß steif schlagen und unter die anderen Zutaten unterheben.
  • Den Teig in die Backform füllen. Etwa 60 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Mit einem Holzstäbchen kontrollieren, ob der Kuchen durchgebacken ist. Anschließend herausnehmen und auf einem Ofengitter auskühlen lassen.
  • Für das Frosting Puderzucker in eine Schüssel sieben, Walnüsse sehr fein mahlen und hinzugeben. Einen Esslöffel Wasser und einen Esslöffel Kokosöl (flüssig, wenn fest, vorher etwas erhitzen) hinzugeben und zu einer dickflüssigen Masse verrühren. Diese im Anschluss auf die Kuchenstückchen träufeln. Nach etwa einer Stunde im Kühlschrank wird das Frosting dann fest.
Keyword Backen ohne Zucker, Karotten, Karotten Kuchen, Karotten Walnuss Kuchen, karottenkuchen ohne zucker, Walnuss, walnusskuchen
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!


Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sterne Bewertung