|

Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren

Dieser no bake Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren gelingt ohne Zucker, ohne Mehl und ohne Eier. Er sieht nicht nur umwerfend aus, sondern schmeckt super lecker und frisch. Dabei ist er ganz einfach und ohne Backen zu machen.

Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren

Für Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren könntest du natürlich einfach Erdbeeren mit der Käsekuchenfüllung vermixen.

Oder du nimmst dir ein wenig mehr Zeit und machst diesen super leckeren Käsekuchen mit 3 Schichten Erdbeerpüree und Erdbeersoße oben drauf.

Definitiv ein Hingucker am Kuchenbuffet und die Zubereitung ist längst nicht so schwierig, wie du vielleicht denkst.

Dazu kommt dieser Käsekuchen ohne Mehl, ohne Ei und ohne Zucker aus. Der Kuchenboden besteht stattdessen aus Keksen.

Wie auch bei meinem Käsekuchen mit Himbeeren, geben auch hier die Erdbeeren dem Käsekuchen einen natürlich süßen und aromatischen Geschmack.

Zutaten und Alternativen

Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren

no bake Kuchenboden aus Keksen:

  • Butterkekse: Als Basis für den Kuchenboden verwende ich zuckerfreie Butterkekse. Du könntest auch andere Kekse verwenden, wichtig ist, dass sie knusprig sind.
  • Butter
  • Mandelmus: Statt Mandelmus kannst du auch jedes andere Nussmus deiner Wahl verwenden.
  • Ahornsirup: Auch Honig oder Agavendicksaft sind möglich.

Übrigens: Statt Keksboden kannst du auch diesen Kuchenboden aus Haferflocken probieren!

Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren

Käsekuchen-Füllung:

  • Frischkäse
  • Sahne
  • Quark
  • Xylit: Statt Xylit geht auch Honig oder Ahornsirup. Der Kuchen ist nur mild gesüßt, falls du ihn süßer möchtest, kannst du mehr Xylit dazu geben.
  • Gelatine Pulver: Ich verwende am liebsten Gelatine Pulver. Du könntest auch Blattgelatine hernehmen.
  • Vanilleextrakt: Vanille gibt Käsekuchen das gewisse, süße etwas.
  • Geriebene Zitronenschale: Für ein fruchtige Geschmacksnote, kannst du etwas geriebene Zitronenschale verwenden. Verwende unbedingt Bio Zitronen und wasche diese vorher gut ab!

Für die Erdbeersoße:

  • Erdbeeren: Frische und gefrorene Erdbeeren sind gleichermaßen möglich. Am besten sind natürlich immer richtig süße, aromatische Früchte. Aber natürlich bekommt man die nicht immer und schon längst nicht zu jeder Jahreszeit. Daher, falls deine Erdbeeren nicht ganz so süß sind: Du kannst zusätzlich Honig oder Ahornsirup verwenden.
  • Rote Beete Saft: Der Rote Beete Saft sorgt für intensives rot! Du kannst mehr Saft verwenden, solange die Creme nicht zu flüssig wird.
Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren

Anleitung: So einfach gelingt Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren

Der Erdbeer Käsekuchen ist viel einfacher, als es auf den ersten Blick scheint.

Wichtig ist, dass du während der Zubereitung mehrere Schüsseln zur Hand hast.

Keksboden

Zuerst bereitest du die Springform vor. Es reicht, wenn du sie mit Backpapier auslegst.

Für den Keksboden werden die Kekse zerkleinert. Dafür gibst du sie in einen Gefrierbeutel und schlägst sie mit dem Nudelholz klein.

Noch einfach und schneller geht es in einem Multizerkleinerer.

Danach schmilzt du die Butter in einem Topf. Die geschmolzene Butter, das Mandelmus und den Ahornsirup gibst du dann zu den zerkleinerten Keksen und verknetest alles zu einem Teig.

Es ist normal, wenn der Teig etwas bröselig bleibt. Er wird wieder fest, sobald die Butter wieder kalt wird. 

Den Teig in die Springform geben und festdrücken.

Es ist wichtig, dass du den Keksboden wirklich fest drückst. Dafür verwendest du am besten ein Glas oder einen Löffel.

Die Springform mit dem Keksboden stellst du in den Kühlschrank, während du die Käsekuchen Füllung zubereitest.

Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren

Die Käsekuchen Füllung

Bevor du die eigentlich Creme machst, pürierst du die Erdbeeren zusammen mit dem Rote Beete Saft. Stelle das Püree erstmal beiseite.

Danach gibst du den Frischkäse und den Xylit in eine Schüssel und verrührst beides mit einem Handmixer solange, bis eine weiche Creme entstanden ist. Jetzt kannst du auch den Quark unterrühren.

Schlage die Sahne in einem extra Behälter auf und hebe sie dann unter die restliche Creme.

Rühre ein Päckchen Gelatine Pulver ein.

Wichtig: Sobald du das Gelatine Pulver eingerührt hast, solltest du die Creme relativ zügig weiter verarbeiten, da die Gelatine langsam fest wird.

Teile die Creme gleichmäßig auf 3 Schüsseln auf.

Nimm die Springform aus dem Kühlschrank und gib die Creme aus einer der Schüsseln auf den Kuchenboden. Verteile sie gleichmäßig.

Die Springform kannst du jetzt ins Tiefkühlfach stellen. So wird die erste Cremeschicht etwas fest, während du die anderen Schichten vorbereitest.

Jetzt kommen die pürierten Erdbeeren an die Reihe.

Gib etwa 70g des Erdbeerpürees in in eine der Schüsseln und etwa 130g in die andere Schüssel mit der vorbereiteten Creme und verrühre alles gut miteinander. Den Rest der pürierten Erdbeeren stellst du für die Erdbeersoße beiseite.

So erhältst du am Ende eine Art Farbverlauf in deinem Käsekuchen.

Falls die Creme durch die Erdbeeren alleine kein intensives Rot bekommt, kannst du mit etwas zusätzlichem Rote Beete Saft nachhelfen. 

Nimm die Springform wieder aus dem Tiefkühlfach und verteile die Creme für die mittlere Schicht in der Springform.

Stelle den Kuchen wieder zurück ins Tiefkühlfach, warte etwa 5-10 Minuten und mach das Gleiche mit der Creme für die oberste Schicht.

ErdbeerSoße

Während der Käsekuchen wieder im Tiefkühlfach ist, kannst du jetzt die Erdbeersoße herstellen.

Dazu rührst du ein Päckchen Gelatine Pulver zu den pürierten Erdbeeren.

Hinweis: Je nachdem wie süß deine Erdbeeren sind, kannst du noch Honig oder Ahornsirup zur Erdbeersoße geben. Bei richtig süßen und aromatischen Erdbeeren brauchst du keine zusätzliche Süße.

Die Erdbeersoße gibst du zum Schluss auch in die Springform auf den Käsekuchen.

Den Kuchen lässt du etwa 2-3 Stunden im Kühlschrank (nicht im Tiefkühlfach!) stehen, damit die Gelatine komplett fest werden kann.

Am besten ist, wenn du ihn über Nacht im Kühlschrank erkalten lässt.

Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren

Aufbewahren und Haltbarkeit

Du kannst den Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren etwa 2-3 Tage im Kühlschrank aufheben. 

Ich würde dir nicht empfehlen, ihn einzufrieren, da dies die Konsistenz arg verändern würde.

Dieser Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren ist…

  • Ohne Zucker
  • Ohne Mehl
  • Ohne Ei
  • Einfach zu machen
  • Ein Hingucker am Kuchenbuffet
  • Ohne Backen

Noch mehr Käsekuchen Rezepte zum Ausprobieren

Cheesecake Pancakes – Käsekuchen aus der Pfanne

Quarkkuchen ohne Zucker

Käsekuchen mit Haferflockenboden und Himbeeren

Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren

Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren

Dieser no bake Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren gelingt ohne Zucker, ohne Mehl und ohne Eier. Er sieht nicht nur umwerfend aus, sondern schmeckt super lecker und frisch. Dabei ist er ganz einfach und ohne Backen zu machen.
noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 45 Min.
Gericht Dessert, Kuchen, Nachtisch
Portionen 1 Springform (18cm)

Equipment

  • Mehrere Schüsseln
  • Kleine Springform (18cm)

Zutaten
  

Kuchenboden:

Käsekuchen-Füllung:

  • 400 g Frischkäse
  • 100 g Sahne
  • 200 g Quark
  • 50 g Xylit* oder Honig, mehr nach Belieben
  • 1 EL Vanilleextrakt*
  • Etwas geriebene Zitronenschale
  • 2 Päckchen Gelatine Pulver

Für die Erdbeersoße:

  • 400 g Erdbeeren
  • Ca. 5 EL Rote Beete Saft evt. mehr

Anleitung
 

no bake Kuchenboden:

  • Eine Springform mit Backpapier auslegen.
  • Die Butterkekse in einem Multizerkleinerer fein mixen. Alternativ kannst du sie auch in eine Tüte packen und mit einem Nudelholz klein schlagen.
  • Die Butter in einem Topf zerlassen. Die flüssige Butter, Ahornsirup und Mandelmus zu den zerkleinerten Butterkeksen geben und alles zu einem Teig verkneten.
  • Den Keksteig in die Springform geben und festdrücken. Die Springform in den Kühlschrank stellen.

Füllung:

  • Erdbeeren zusammen mit dem Rote Beete Saft pürieren.
  • Frischkäse und Xylit mit einem Handmixer verrühren, bis sich der Xylit aufgelöst hat. Quark und Vanille unterrühren. Die Sahne mit einem Handmixer aufschlagen und unterheben. Ein Päckchen Gelatine nach Packungsanleitung unterrühren.
  • Die Creme gleichmäßig auf 3 Schüsseln aufteilen.
  • Die Springform aus dem Kühlschrank holen. Die Creme aus einer Schüssel gleichmäßig auf dem Keksboden verteilen. Die Springform etwa 5-10 Minuten ins Tiefkühlfach stellen, damit die erste Schicht fest wird.
  • Jetzt die pürierten Erdbeeren auf die restliche Creme verteilen. Etwa 70g in eine Schüssel geben und etwa 130g in die andere. Sorgfältig umrühren.
  • Die Creme für die mittlere Schicht in die Springform geben und gleichmäßig verteilen. Wieder für 5-10 Minuten im Tiefkühlfach fest werden lassen und dann die Creme für die oberste Schicht darauf verteilen.

Erdbeersoße:

  • Das restliche Erdbeerpüree mit einem Päckchen Gelatinepulver verrühren. Das Erdbeerpüree auf der Käsekuchenfüllung verteilen.
  • Den Kuchen mindestens 2-3 Stunden oder am besten über Nacht kalt stellen.

Notizen

  • Du kannst mehr Rote Beete Saft dazu geben, falls die Creme zu hell ist.
  • Der Kuchen ist nur mild gesüßt. Falls du ihn süßer haben möchtest, kannst du mehr Xylit bzw. Ahornsirup dazu geben.
  • Ob du noch zusätzliche Süßkraft brauchst, hängt vor allem davon ab, wie süß und aromatisch deine Erdbeeren schmecken.
  • Weitere Tipps und Hinweise kannst du im Blogbeitrag finden.
Keyword Backen ohne Zucker, Erdbeeren, Käsekuchen, Kuchen ohne Zucker
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!


Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Käsekuchen mit pürierten Erdbeeren

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sterne Bewertung