| |

Haselnussmus oder Haselnussbutter selber machen

Mit diesem Rezept kannst du Haselnussmus bzw. Haselnussbutter ganz schnell einfach selber machen. Das selbstgemachte Nussmus ist super aromatisch und kommt komplett ohne Zucker, ohne Palmöl und ohne Konservierungsstoffe aus. Es ist außerdem Low Carb und Keto geeignet.

Haselnussmus ohne Zucker

Selbstgemachtes Haselnussmus ist unglaublich aromatisch und noch dazu ein gesunder, zuckerfreier Energielieferant.

Alles was du brauchst sind Haselnüsse und einen starken Mixer. Das wars. Keine seltsamen Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe oder sonstiges.

So kannst du das Nussmus auch super als Aufstrich für Frühstückspfannkuchen, Waffeln oder Brötchen verwenden. Auch als Topping für Overnight Oats ist es ideal. Oder du verarbeitest es zu einer zuckerfreien Schokocreme weiter.

Ist das jetzt Haselnussmus oder Haselnussbutter? Weiter unten erkläre ich den Unterschied zwischen den beiden Aufstrichen.

Haselnussmus ohne Zucker Zutaten

Zutaten und Alternativen

  • Haselnüsse: Für das Haselnussmus kannst du Haselnüsse mit ohne ohne Schale verwenden. Du kannst die Haselnüsse auch selber häuten. Wie das geht, erkläre ich im Rezept. Haselnussmus aus Nüssen ohne Schale wird deutlich heller und etwas feiner als wenn du ganze Nüsse mit Schale verwendest.
  • Salz: Ein wenig Salz kann das Haselnussmus um ein vielfaches aromatischer und geschmacksintensiver machen. Natürlich darfst du das Mus nicht versalzen, etwa ¼ TL pro 500g Haselnüsse ist ausreichend.
  • Optional: Du kannst das Haselnussmus nach Belieben mit etwas Zimt, Kardamom, Vanille oder auch Honig verfeinern. Mit etwas Kokosöl wird dein Mus zu cremiger Nussbutter, die im kalten Zustand fester und streichfähiger wird.
Geschälte und ungeschälte Haselnüsse

Haselnussmus ganz einfach selber machen

Die Zubereitung von Haselnussmus geht sehr einfach und schnell. Wobei es sehr darauf ankommt, wie stark dein Mixer oder Multizerkleinerer ist. Falls du keinen Hochleistungsmixer hast, könnte der Zerkleinerungsvorgang etwas länger dauern.

Haselnüsse rösten. Heize den Backofen auf 190 Grad Ober-/ Unterhitze vor. Verteile die Haselnüsse auf einem Backblech. Wichtig ist, dass sie genügend Platz haben und nicht aufeinander liegen. Lass die Nüsse im vorgeheizten Ofen ca. 10-12 Minuten lang rösten, bis sie duften. Nimm das Blech dann aus dem Ofen und lass die Haselnüsse kurz abkühlen.

Optional Haselnüsse häuten. Falls du helles Haselnussmus haben möchtest, kannst du die Haselnüsse häuten. Gib sie dafür in ein Küchentuch, drehe dieses zu und reibe die Nüsse so lange aneinander, bis sich die Schalen abgelöst haben. Noch schneller geht es natürlich, wenn du schon fertig gehäutete Haselnüsse verwendest.

Haselnüsse zu Mus verarbeiten. Die Haselnüsse gibst du dann in einen starken Mixer oder Multizerkleinerer und zerkleinerst sie zu Haselnussmus. Beim Zerkleinern entstehen zuerst gemahlene Haselnüsse und nach einiger Zeit cremiges Nussmus. Der Mixer darf während des Mixvorgangs nicht zu heiß werden, mach daher am besten immer wieder Pausen. Währenddessen kannst du die Nussmasse mit einer Küchenspatel immer wieder nach unten schieben, sodass die Schneidemesser sie erreichen kann. Der Vorgang dauert – je nachdem wie stark dein Mixer ist – zwischen 5-15 Minuten.

Das Haselnussmus in Gläser füllen. Am besten verwendest du ausgekochte und luftdicht verschließbare Gläser, denn so hält sich das Mus am längsten.

Haselnussmus ohne Zucker 1

Variationen

Du kannst das Haselnussmus geschmacklich super variieren. Zum Beispiel mit:

  • Zimt
  • Vanille
  • Kardamom
  • Honig oder Ahornsirup

Für eine schokoladige Variante musst du unbedingt meine Haselnuss Schokocreme ohne Zucker ausprobieren.

Für was kann ich Haselnussmus verwenden?

Selbstgemachtes Haselnussmus passt perfekt als Aufstrich für Brot oder Brötchen. Dadurch, dass das Mus zuckerfrei ist eignet es sich als Energielieferant zum Frühstück oder als gesunder Snack für Zwischendurch.

Probier es auch mal mit diesen Haferflocken Pfannkuchen, meinen Milchbrötchen ohne Zucker oder diesen Haferflocken Waffeln.

Für ein Low Carb bzw. Keto Frühstück kannst du das Mus zu diesen Low Carb Pfannkuchen servieren.

Außerdem passt das Nussmus auch super als Topping für Overnight Oats.

Aufbewahren und Haltbarkeit

Das Haselnussmus hält, luftdicht verschlossen, mehrere Wochen im Kühlschrank.

Am besten kochst du das Glas vorher aus und entnimmst das Mus immer mit einem sauberen Löffel. So kannst du dein Nussmus lange genießen.

Weitere zuckerfreie Aufstriche

Haselnuss Schokocreme

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen Haselnussmus und Haselnussbutter?

Haselnussmus und Haselnussbutter sind sich sehr ähnlich. Beide bestehen zum größten Teil aus Haselnüssen. Während Haselnussmus ausschließlich aus zerkleinerten Haselnüssen besteht, werden für Haselnussbutter ein paar mehr Zutaten hinzugegeben.

Als Haselnussmus wird die reine Masse an verarbeiteten Haselnüssen bezeichnet. Es wird höchstens noch etwas Salz hinzugefügt, ansonsten aber keine anderen Zutaten.

Für Haselnussbutter werden oft noch weitere Zutaten wie zum Beispiel zusätzliches Fett hinzugefügt. Dadurch wird die Masse fester und streichfähig. So wie man es z.B. von der gängigen Erdnussbutter aus dem Supermarkt kennt. Du kannst auch bei diesem Rezept etwas Kokosöl hinzugeben und das ganze im Kühlschrank erkalten lassen, wenn du eine festere Haselnussbutter haben möchtest.

Kann ich auch andere Nusssorten zu Nussmus bzw. Nussbutter verarbeiten?

Ja, du kannst fast alle Nusssorten zu Nussmus bzw. Nussbutter verarbeiten.

Welchen Mixer brauche ich für Haselnussmus?

Für das Haselnussmus brauchst du einen starken Mixer, mit dem die Haselnüsse so weit zerkleinert werden können, bis das Öl heraustritt.

Auch ein starker Multizerkleinerer ist geeignet.

Dieses Haselnussmus ist…

  • ohne Zucker
  • ohne Palmöl
  • ein gesunder Energielieferant
  • herrlich cremig
  • Low Carb
Haselnussmus ohne Zucker 1

Haselnussmus oder Haselnussbutter selber machen

Mit diesem Rezept kannst du Haselnussmus bzw. Haselnussbutter ganz schnell einfach selber machen. Das selbstgemachte Nussmus ist super aromatisch und kommt komplett ohne Zucker, ohne Palmöl und ohne Konservierungsstoffe aus. Es ist außerdem Low Carb und Keto geeignet.
noch keine Bewertungen
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Aufstrich, Frühstück, Snack
Land & Region Deutschland
Portionen 2 Gläser

Zutaten
  

  • 500 g Haselnüsse mit oder ohne Schale, siehe Notizen
  • etwas Salz

Anleitung
 

  • Den Ofen auf 190 Grad vorheizen. Die Haselnüsse auf einem Backblech verteilen (sie dürfen dabei nicht übereinander liegen) und im vorgeheizten Ofen ca. 10-12 Minuten lang rösten, bis sie zu duften anfangen.
  • Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Haselnüsse kurz abkühlen lassen.
  • Für helles Haselnussmus die Haselnüsse optional häuten (siehe Notizen).
  • Die Haselnüsse und das Salz in einen Hochleistungsmixer oder sehr starken Multizerkleinerer geben und so lange mixen, bis ein cremiges Haselnussmus entstanden ist.
  • Vorsicht: Der Mixer darf dabei nicht zu heiß werden, da sich sonst das Öl von der Nussmasse trennt.
  • Daher zwischendurch unbedingt Pausen machen in denen der Mixer abkühlen kann und die Haselnüsse so in mehreren Etappen zerkleinern. Die Masse dabei mit einer Küchenspatel immer wieder nach unten schieben, sodass die Schneideblätter sie weiter zerkleinern kann.
  • Der Vorgang dauert, je nach Mixer, zwischen 5-15 Minuten.
  • Das fertige Haselnussmus in luftdicht verschließbare Gläser füllen.

Notizen

  • Die Gläser vorher auskochen, so hält sich das Haselnussmus länger.
  • Wenn du ein helles Haselnussmus haben möchtest, kannst du die Haselnüsse vor dem Zerkleinern häuten. Dazu wickelst du sie in ein Geschirrtuch und reibst sie so lange aneinander, bis die Haut sich vollständig abgelöst hat. Dazu brauchst du eventuell mehrere Durchgänge, bis die Haselnüsse komplett weiß sind. Alternativ kannst du auch direkt Haselnüsse ohne Schale verwenden.
Keyword Erdnussbutter, Haselnussbutter, Haselnusscreme, Haselnüsse, Haselnussmus, Nussmus
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Haselnussmus ohne Zucker Pin

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sterne Bewertung