|

Gesunde Zimtschnecken ohne Zucker

Diese Zimtschnecken sind super fluffig und kommen ganz ohne Zucker aus. Sie werden stattdessen mit Honig und Xylit gemacht. Die Zimtschnecken oder auch Cinnamon Rolls eignen sich perfekt als gesunde Alternative zu normalen Hefeschnecken.

Gesunde Zimtschnecken ohne Zucker

Wenn du ein Fan von Zimt und lockerem Hefegebäck bist, sind diese Zimtschnecken genau das Richtige für dich.

Zu deutsch Zimtschnecken oder im Englischen Cinnamon Rolls. Wie du sie auch nennen willst – Sie sind unglaublich fluffig, locker, schmecken nach Zimt und Vanille und sind einfach nur unschlagbar lecker!

Die Zimtschnecken kommen ganz ohne Zucker aus. Sie werden dafür mit Honig und Xylit gemacht. Du kannst sie auch mit Vollkornmehl und ohne Butter backen. Gesunde Alternativen zu den einzelnen Zutaten findest du weiter unten.

So eignen sie sich perfekt als gesundes Frühstück oder als süßer, gesunder Snack für unterwegs.

Zimtschnecken ohne Zucker

Zutaten und Alternativen

  • Trockenhefe: Statt Trockenhefe könntest du auch Frischhefe verwenden. Ein Päckchen Trockenhefe entspricht etwa einem halben Würfel Frischhefe.
  • Honig: Um die Hefe zu aktivieren ist es sinnvoll, etwas Zucker (zum Beispiel in Form von Honig oder Ahornsirup) in den Teig zu geben.
  • Milch: Die Milch muss handwarm sein, um die Hefezellen zu aktivieren. Sie darf aber nicht zu heiß sein. Die empfindlichen Hefezellen sterben sonst ab.
  • Butter: Verwende weiche Butter, damit sie sich mit den anderen Zutaten verbinden werden. Zu kalte Butter würde klumpig werden. Möchtest du Zimtschnecken ohne Zucker machen, könntest du auch Kokosöl oder Margarine verwenden.
  • Vanilleextrakt: Vanille und Zimt sind die perfekte Kombi! Ein wenig Vanilleextrakt im Teig macht die Zimtschnecken noch leckerer.
  • Mehl: Ich verwende helles Weizenmehl, dadurch werden die Zimtschnecken besonders fluffig. Du kannst aber Vollkornmehl verwenden. Weizen oder Dinkel eignen sich am besten. Falls du Dinkelmehl verwendest, solltest du etwa 2-3 EL mehr Milch in den Teig geben.
  • Xylit: Für die Füllung der Zimtschnecken brauchst du einen granulierten Zucker. Statt Xylit könntest du auch Kokosblütenzucker verwenden. Honig oder Ahornsirup würden dafür eher nicht funktionieren.
  • Zimt: Als Hauptzutat für Zimtschnecken darf natürlich Zimt nicht fehlen. Verwende etwa 2-3 Teelöffel, je nachdem wie intensiv du den Geschmack haben möchtest.

Anleitung: So gelingen gesunde Zimtschnecken ohne Zucker

Wenn du Zimtschnecken backen möchtest, musst du etwa 3 Stunden einplanen, da der Teig genug Zeit braucht, um aufzugehen. Dafür werden die Zimtschnecken dann aber umso fluffiger und lockerer.

Fang damit an, die Hefe zusammen mit dem Honig der lauwarmen Milch aufzulösen.

Die Milch muss warm genug sein, damit die Hefezellen aktiviert werden. Sie darf aber auf keinen Fall zu heiß sein, da die Hefe sonst abstirbt. Handwarme oder lauwarme Milch ist ideal. Die Hefe wird außerdem mit dem Honig gefüttert. So geht der Teig nachher noch besser auf.

Lass die Hefe Milch ca. 5 Minuten stehen, bis sich die komplette Hefe aufgelöst hat. Die Mischung sollte leicht schaumig werden. Falls sich gar nichts tut, kann es sein, dass deine Hefe abgelaufen und inaktiv ist.

Gib die weiche Butter, Vanille und das Mehl zusammen mit der Hefe-Milch-Mischung in eine Schüssel und verknete alles gut miteinander, bis ein glatter Teig entsteht. Falls der Teig zu klebrig ist, kannst du noch etwas Mehl dazu geben.

Gib den Teig dann in eine Schüssel und lass ihn abgedeckt an einem warmen Ort gehen, bis er etwa die doppelte Größe erreicht hat. Das dauert ungefähr eine Stunde.

Ich stelle den Teig zum Gehen meistens in den vorgeheizten Ofen. So ist er vor Zugluft geschützt und geht gut auf.

Zimtschnecken ohne Zucker
Die Zimtschnecken lassen sich gut auf Vorrat backen und einfrieren.

Streue deine Arbeitsfläche mit Mehl ein, damit der Teig nicht daran kleben bleibt.

Sobald der Teig aufgegangen ist, kannst du ihn zu einem großen Rechteck ausrollen. Der Teig sollte ca. 0,5 – 1cm hoch sein.

Dann schmilzt die die Butter für die Füllung über einem Wasserbad. Noch schneller geht es in der Mikrowelle. Bestreiche den ausgerollten Teig gleichmäßig mit der Butter. Darauf streust du dann Xylit (oder einen anderen granulierten Zucker deiner Wahl) und den Zimt.

Achte darauf, dass du Zimt und Zucker möglichst gleichmäßig verteilst.

Den Teig rollst du jetzt du jetzt zu einer Rolle auf. Die Teigrolle schneidest du dann in etwa 8 Stücke. Du kannst auch mehr und dafür kleinere Zimtschnecken backen.

Die Zimtschnecken Teiglinge legst du dann in eine Auflaufform. Es eignet sich jede Backform die groß genug und ofenfest ist.

Die Teiglinge gehen nochmal deutlich auseinander. Falls du kreisrunde, nicht zu hohe Zimtschnecken haben möchtest, musst du genug Abstand zwischen den Teiglingen lassen. Die Teiglinge lässt du dann nochmals ca. 30-40 Minuten, gut abgedeckt, aufgehen.

Heize den Ofen auf 170 Grad vor. Lass die Zimtschnecken etwa 25-30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Sie sind fertig, sobald sich die Ränder goldbraun färben.

Nach dem Backen lässt du die Zimtschnecken etwas abkühlen. Danach kannst du Vanillecreme oder ein Frosting deiner Wahl darauf verteilen.

Zimtschnecken ohne Zucker

Aufbewahren und Haltbarkeit

Die Zimtschnecken schmecken frisch gebacken definitiv am besten – fluffig, locker und gleichzeitig saftig. Du kannst sie aber ohne Probleme 3-4 Tage in einer luftdichten Box aufbewahren.

Sie eignen sich auch sehr gut zum Einfrieren. Trenne sie vor dem Einfrieren immer voneinander. Im Tiefkühlfach halten sie etwa 3 Monate lang frisch.

Die Zimtschnecken sind…

  • ohne Zucker
  • wahlweise ohne Butter und mit Vollkornmehl
  • besonder fluffig und locker
  • perfekt als süßes Frühstück oder als gesunder Snack für Zwischendurch
  • einfach zu machen

Noch mehr zuckerfreie Backideen

Muffins mit Kirschen und Quark

Pfirsich Joghurt Muffins

Haferflockenkekse mit Apfelmus

Apfelmus Muffins

Zitronen Muffins

Zimtschnecken ohne Zucker

Gesunde Zimtschnecken ohne Zucker

Diese Zimtschnecken sind super fluffig und kommen ganz ohne Zucker aus. Sie werden stattdessen mit Honig und Xylit gemacht. Die Zimtschnecken oder auch Cinnamon Rolls eignen sich perfekt als gesunde Alternative zu normalen Hefeschnecken.
5 from 1 vote
Zubereitungszeit 1 Std.
Ruhezeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Backen
Land & Region American, deutsch
Portionen 8 Zimtschnecken

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 1 Päckchen Trockenhefe ca. 7 Gramm
  • 10 g Honig oder Ahornsirup
  • 220 ml Milch lauwarm
  • 40 g Butter weich
  • 1 EL Vanilleextrakt*
  • 400 g Mehl

Für die Füllung:

  • 40 g Butter flüssig
  • 50 g Xylit* oder ein anderer granulierter Zucker deiner Wahl
  • 2-3 TL Zimt

Topping:

  • Zuckerfreie Vanille Creme

Anleitung
 

  • Die Hefe zusammen mit dem Honig in der handwarmen Milch auflösen. Die Milch darf nicht zu heiß sein. Die Mischung ca. 5 Minuten stehen lassen.
  • Butter, Vanille und Mehl dazugeben und alles zu einem Teig verrühren. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort stehen lassen, bis er sich verdoppelt hat (ca. eine Stunde).
  • Den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Der Teig sollte maximal ca. 1 cm hoch sein.
  • Die Butter für die Füllung schmelzen. Den Teig dann mit der flüssigen Butter ausstreichen. Xylit und Zimt gleichmäßig darauf verteilen. Den Teig dann aufrollen. Die Teigrolle in etwa 8 Stücke schneiden, je nachdem wie groß deine Zimtschnecken werden sollen.
  • Die Zimtschnecken Teiglinge in eine Auflaufform und eine Backform legen. Sie sollten nicht zu eng aneinander liegen, da sie noch aufgehen. Die Zimtschnecken gut abgedeckt nochmals ca. 30-40 Minuten aufgehen lassen.
  • Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Die Zimtschnecken ca. 25-30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen lassen. Sobald sie goldbraun werden, sind sie fertig.
  • Nach dem Backen abkühlen lassen. Nach Belieben zuckerfreie Vanillecreme oder ein Frosting darauf verteilen.

Notizen

  • Statt Vanillecreme kannst du auch ein Frosting aus Frischkäse, Honig und geschmolzener Butter herstellen und über die Zimtschnecken geben.
  • Gesunde Alternativen für Butter und Mehl findest du im Blogbeitrag.
Keyword Backen ohne Zucker, Cinnamon Rolls, gesunde kekse, Zimtschnecken
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Zimtschnecken ohne Zucker

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

    1. Hi Kristina,

      Ohnig sollte funktionieren, da der ja eine sehr ähnliche Konsistenz wie Honig hat. Ich habe es selber aber noch nicht ausprobiert.

      Du kannst auch Vollkornmehl verwenden, allerdings brauchst du dann etwas mehr Flüssigkeit und Hefe. Grundsätzlich ist es so, dass Hefeteig mit Vollkornmehl meist nicht ganz so fluffig wird. Falls dich das nicht stört, kannst du es natürlich trotzdem nehmen. 🙂

      Viele Grüße

    1. Hi Lisa,

      die Zimtschnecken werden ohne weißen Industriezucker gemacht.
      Falls du auch auf natürliche Süße wie Honig oder Ahornsirup verzichten willst, könntest du Xylit versuchen.

      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sterne Bewertung