|

Gesunde Bananen Haferflocken Pancakes

Diese gesunden Bananen Haferflocken Pancakes werden ohne Zucker und mit wenig Mehl gemacht. Sie sind sehr sättigend und eignen sich perfekt zum Frühstück oder Brunch.

Bananen Haferflocken Pancakes

Aus Grundzutaten wie Haferflocken und Bananen kannst du ganz einfach und schnell leckere Pancakes zubereiten.

Die Pancakes werden ohne Zucker und mit wenig Mehl gemacht. Außerdem sind sie super unkompliziert gebacken.

Als schokoladiges Topping kannst du sie mal zu meiner zuckerfreien Schoko Haselnusscreme probieren. Falls du lieber ein fruchtiges Topping magst, dann probier doch mal diesen Rhabarberkompott aus.

Bananen Haferflocken Pancakes Zutaten

Zutaten und Alternativen

  • Haferflocken: Du kannst feine oder grobkörnige Haferflocken verwenden. Die Haferflocken werden zusammen mit den anderen Zutaten fein gemahlen und püriert, deswegen sind die Pancakes sehr fein.
  • Mehl: Ich verwende helles Weizenmehl, du könntest auch Dinkel verwenden oder ein Vollkornmehl deiner Wahl. Falls du Vollkornmehl verwendest, solltest du etwa 2-3 EL mehr Flüssigkeit zum Teig geben. Beachte auch, dass die Pancakes mit Vollkornmehl nicht so fluffig werden.
  • Backpulver
  • Banane: Verwende eine große Banane. Falls du nur kleine zuhause hast, kannst du auch 2 Bananen verwenden. Da die Pancakes hauptsächlich durch die Bananen gesüßt werden, solltest du darauf achten, dass die Banane sehr reif und süß ist.
  • Ei
  • Milch: Du kannst jede (pflanzliche) Milch deiner Wahl verwenden.
  • Vanilleextrakt
  • Honig: Optional kannst du die Pancakes mit Honig oder etwas Ahornsirup süßen.
Bananen Haferflocken Pancakes

Bananen Haferflocken Pancakes einfach selber machen

Schritt 1: Teig herstellen

Gib alle Zutaten, außer das Mehl, in eine große Schüssel. Dann nimmst du einen Pürierstab und zerkleinerst alles so lange, bis ein feiner Teig entstanden ist. Statt eines Pürierstabs kannst du übrigens auch einen Mixer verwenden.

Am besten lässt du die Mischung für ca. 2-3 Minuten stehen. Die Haferflocken quellen noch etwas und der Teig wird dadurch etwas dicker. Dann gibst du das Mehl dazu und rührst es kurz unter. Sollte der Teig zu dick geworden sein, kannst du noch etwas Milch dazugeben.

Schritt 2: Pancakes ausbraten

Erhitze etwas Öl in einer Pfanne. Dann gibst du den Pancaketeig portionsweise in die Pfanne und backst ihn zu Pancakes aus. Auf diese Weise backst du nun weitere Pancakes aus, bis der Teig aufgebraucht ist.

Die Größe der Pancakes ist dabei völlig dir überlassen. Du kannst aus dem Teig viele kleine Pancakes backen oder auch nur wenige und dafür Größere.

Die fertigen Pancakes gibst du auf einen Teller und stellst sie am besten bei 60 Grad in den Ofen. So bleiben sie warm, bis du den Teig aufgebraucht hast.

Schritt 3: Servieren

Damit sind die Pancakes auch schon fertig. Am besten servierst du sie noch warm mit einem zuckerfreien Topping.

Probier doch mal diese Schoko Haselnusscreme ohne Zucker.

Je nach Saison passt auch frischer Rhabarber Kompott dazu.

Bananen Haferflocken Pancakes

Variationen

Haferflocken Pancakes ohne Banane mit Apfelmus

Statt Banane könntest du Apfelmus oder ein anderes Fruchtmus deiner Wahl verwenden. Falls die Pancakes dadurch nicht süß genug werden, kannst du einfach etwas mehr Honig dazugeben.

Eine Banane ersetzt du mit ca. 140g Apfelmus.

Pfannkuchen mit Haferflocken und Quark

Falls du die Pancakes besonders proteinreich zubereiten willst, kannst du in den Teig etwas Quark geben.

Du hast folgende Möglichkeiten:

  • Du kannst einfach zusätzlich Quark (ca. 50 – 100g) in den Teig geben. Dadurch wird der Teig etwas flüssiger und die Pancakes werden vermutlich etwas mehr zerlaufen.
  • Ersetze die Banane komplett mit Quark. Eine Banane ersetzt du mit ca. 140g Quark.
  • Stattdessen kannst du auch etwas weniger Milch und die Hälfte der Banane verwenden und dafür ca. 100g Quark dazugeben.

Aufbewahren und Haltbarkeit

Du kannst die Pancakes im Kühlschrank ca. eine Woche lang aufheben. Verpacke sie dafür am besten in eine luftdichte Box.

Sie können auch eingefroren werden. Im Tiefkühlfach bleiben sie ca. 6 Monate lang frisch.

Zum Auftauen kannst du sie einfach nochmals in einer Pfanne erhitzen. Oder du backst sie kurz im Backofen auf.

Diese Pancakes mit Haferflocken sind…

  • gesund
  • wahlweise mit oder ohne Banane
  • saftig 
  • fluffig
  • schnell gemacht

Noch mehr Pancakes Rezepte

Zucchini Pancakes

Herzhafte Gemüsepancakes

Cheesecake Pancakes

Bananen Haferflocken Pancakes

Gesunde Bananen Haferflocken Pancakes

Diese gesunden Bananen Haferflocken Pancakes werden ohne Zucker und mit wenig Mehl gemacht. Sie sind sehr sättigend und eignen sich perfekt zum Frühstück oder Brunch.
4 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 150 g Haferflocken*
  • 60 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 große Banane
  • 1 Ei
  • 200 ml Milch
  • 1 TL Vanilleextrakt*
  • Optional: Etwas Honig zum Süßen
  • Öl für die Pfanne

Anleitung
 

  • Alle Zutaten, außer das Mehl, in eine Schüssel geben. Mit einem starken Pürierstab sehr fein pürieren. Kurz stehen lassen, da die Haferflocken noch Flüssigkeit aufsaugen.
  • Anschließend das Mehl dazugeben und kurz unterrühren. Falls die Masse zu dick geworden ist, etwas mehr Milch dazugeben.
  • Alternativ kannst du die Zutaten auch in einen Mixer geben und fein pürieren lassen.
  • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Eine Kelle des Teiges in die Pfanne geben und von beiden Seiten ca. 2-3 Minuten ausbacken, bis der Pancake außen schön knusprig wird. Das Ganze solange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.

Notizen

Die Größe der Pancakes ist variabel, du kannst also entweder viele kleine Pancakes oder wenige große machen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und deine Sternebewertung! Für weitere zuckerfreie Rezeptideen findest du mich hier auf Pinterest.

Bananen Haferflocken Pancakes Pin

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sterne Bewertung