| |

Avocado Schokomousse ohne Zucker

Avocado Schokomousse ohne Zucker ist die gesunde Alternative für Schokomousse – schokoladig und ohne Industriezucker.

Avocado Schokomousse ohne Zucker

Avocado Schokomousse ohne Zucker

Avocado als Nachtisch? Klingt erstmal seltsam? Nicht, wenn du die grüne Frucht mit den richtigen Zutaten in einen super leckeres Schokomousse verwandelst! Und das ganz ohne Industriezucker.

Avocado Schokomousse ist super cremig, schokoladig und trägt – wider erwarten – keinerlei komischen Beigeschmack durch die Avocado. Ganz im Gegenteil: Durch die Avocado bekommt das Schokocreme eine ganz besonders weiche Konsistenz.

Darum sind Avocados so gesund!

Ganz nebenbei stecken in der grünen Frucht viele gesunde Fette und haufenweise Nährstoffe. Avocados liefern fast 20 Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe. Und nur eine Portion der Frucht deckt acht Prozent des Tagesbedarfs an Ballaststoffen – ein Nährstoff, der für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl sorgt.

Das bedeutet Naschen und gleichzeitig dem Körper etwas Gutes tun. Wer hätte gedacht, dass das mit Schokomousse möglich ist?

Avocado Schokomousse ohne Zucker

Grundrezept

Die Grundzutaten für das Avocado Schokomousse ohne Zucker sind Avocados, Bananen und Kakaopulver. Darüber hinaus gibt es unzählige Ideen und Zutaten, wie du deine Schokomousse verfeinern kannst.

Variationen und Tipps

Nuss Schokomousse: Was passt besser zu Schokolade als Nüsse?! Möchtest du deiner Mousse eine nussige Note geben, kannst du ein Nussmus deiner Wahl unterrühren. Ich empfehle dir Haselnussmus, dadurch bekommt das Schokomousse einen Hauch von Nougat. Aber auch Erdnussmus oder Mandelmus eignen sich gut. Zusätzlich kannst du klein gehackte Nüsse unterrühren.

Gewürze & Aromen: Eine Auswahl an passenden Gewürzen & Aromen, die wunderbar harmonisieren:

  • Zimt
  • Vanille bzw. Vanilleschote
  • Kardamon
  • Minze (schmeckt wie After Eight)
  • Orangen- und Zitronenschale für eine fruchtige Version
  • zu Weihnachten: Lebkuchengewürz
  • für eine feurige Variante: Chilli. Aber Vorsicht: Nicht übertreiben! 😉

Schokomousse mit Schuss: Solltest du dein Schokomousse nicht gerade für einen Kindergeburtstag vorbereiten, schadet ein Schuss Rum oder Baileys sicherlich nicht. Servierst du die Mousse mit Nüssen, eignet sich besonders Amaretto, um das Ganze geschmacklich besonders abzurunden.

Herrlich cremig wird deine Mousse, wenn du zusätzlich noch Sahne unterrührst. Als vegane Variante eignet sich hier z.B. Sojasahne.

Fruchtig: Der intensive Schokoladengeschmack wird perfekt durch frische, säuerliche Früchte oder Beeren ausgeglichen. Besonders gut passen daher Kirschen, Blaubeeren, Brombeeren oder Himbeeren.

Noch schokoladiger: Manchmal muss es einfach eine eine extra Portion Süßes sein! Wenn du deine Schokomousse noch schokoladiger und reichhaltiger möchtest, kannst du zerlassene Schokolade unterrühren. Am besten verwendest du zuckerfreie Schokolade. Ansonsten kannst du auch Schokolade mit möglichst hohem Kakaoanteil verwenden.

Fest oder fluffig: Besonders fluffig wird deine Schokomousse, wenn du die Sahne vorher aufschlägst und dann vorsichtig unter die Avocado Bananen Creme hebst.

Solltest du stattdessen eine festere Creme bevorzugen, empfehle ich dir zusätzlich einen Löffel flüssiges Kokosöl hinzuzufügen und das Mousse dann für ca. eine Stunde in den Kühlschrank zu stellen. Das Kokosöl wird dann wieder fest, wodurch auch das Mousse anzieht und fester wird.

Avocado Schokomousse ohne Zucker

Wichtig: Reife Früchte!

Achte unbedingt darauf, dass die Avocados und Bananen reif genug sind! Ansonsten wird dein Mousse weniger geschmacksintensiv und süß werden.

Wenn du noch nie Avocadomousse probiert hast, wird dich dieses Rezept sicher nicht enttäuschen! Diese Schokomousse ist…

  • zuckerfrei
  • super schnell gemacht
  • lecker & reichhaltig
  • das perfekte Frühstück
  • einfach vorzubereiten
  • vielseitig: fruchtig, schokoladig oder besonders cremig
Avocado Schokomousse ohne Zucker

Avocado Schokomousse ohne Zucker

Avocado Schokomousse ist eine gesunde Alternative für Schokomousse – schokoladig und ohne Industriezucker.
noch keine Bewertungen
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Dessert, Nachtisch, Snack
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 2 reife Avocado
  • 2 reife Bananen
  • 2 EL Kakaopulver

Optional

  • Honig (oder anderes Süßungsmittel)
  • Sahne
  • Nüsse (z.B. Haselnüsse, Walnüsse)
  • 50 g dunkle Schokolade (zuckerfrei oder mind. 70% Kakaogehalt)

Anleitung
 

  • Avocado und Bananen schälen und zusammen mit dem Kakaopulver und etwas Sahne in einen Mixer geben und zu einer glatten Creme pürieren.
  • Schokolade in einem Topf oder in der Mikrowelle zerlassen und unterrühren.
  • Nüsse klein hacken und dazu geben.

Notizen

Solltest du Bananen verwenden, die nicht besonders süß sind, kannst du den fehlenden Geschmack durch Honig oder ein anderes natürliches Süßungsmittel ersetzen. Das Gleiche gilt, wenn du dein Schokomousse richtig süß haben willst: Auch dann schadet ein wenig Honig nicht. 😊
Keyword avocado, avocado schokomousse, schokomousse ohne Zucker, vegan, veganes Schokomousse
Hast du das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne einen Kommentar!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sterne Bewertung